waterdrop® sammelt 60 Millionen Euro in Series-B unter der Führung von Temasek ein

Date:

Das österreichische Unternehmen waterdrop® gibt eine Series-B-Finanzierung in Höhe von 60 Millionen Euro (70 Millionen US-Dollar) bekannt. Die Investitionsrunde wurde von der in Singapur ansässigen globalen Investmentgesellschaft Temasek angeführt, mit zusätzlicher Beteiligung von bestehenden Gesellschaftern Bitburger Ventures sowie Founders Future. Das Kapital wird für die weitere globale Expansion sowie für kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung verwendet.

waterdrop® wurde 2016 in Wien, Österreich, gegründet und hat sich schnell als Pionier auf dem innovativen Getränkemarkt etabliert, indem es mit dem „Microdrink“ eine völlig neue Produktkategorie geschaffen hat. Gerade ist waterdrop® mit dem innovativen UV-C Deckel LUCY®, der Wasser reinigt und in Kombination mit der Hydration App, ans regelmäßige Trinken erinnert und den Wasserkonsum trackt, in die Drink-Tech-Branche eingestiegen.

Da sich die Öffentlichkeit zunehmend der ökologischen Auswirkungen ihres Wasser- und Getränkekonsums bewusst wird, muss sich die Branche verändern. Führende Getränkehersteller sind auf der Suche nach gesünderen und sauberen Alternativen. Zuckerhaltige und künstlich aromatisierte Getränke mit ihrem massiven CO2-Fußabdruck und übermäßigem Plastikverbrauch werden in naher Zukunft veraltet und überflüssig sein, da neue Produktkategorien wie „Microdrinks“ zusammen mit einer stärkeren Leitungswasser-Filtrationsindustrie zum neuen Standard werden. Dieser Trend wird dadurch bestätigt, dass waterdrop® im Jahr 2021 einen Umsatz von 100 Millionen Dollar erreicht hat.

„Unser Ansatz ist es, ökologische Lösungen zu entwickeln, um den verantwortungsvollen Konsum von Leitungswasser zu fördern und die veraltete Idee zu überwinden, dass nicht nachhaltige und meist ungesunde Getränke in Flaschen abgefüllt und weit transportiert werden müssen. Leitungswasser ist eine sichere, wirtschaftliche und nachhaltige Trinkwasserquelle“, so Martin Murray, Gründer und CEO von waterdrop®. „Nachhaltigkeit ist heute kein Privileg mehr, sondern ein Muss! Es ist sehr motivierend, mit einer der weltweit führenden Investmentfirmen zusammenzuarbeiten, um unsere Vision für eine neue, revolutionäre Ära in der Getränkeindustrie zu unterstützen.“

Heute werden jährlich mehr als 500 Milliarden Plastikflaschen hergestellt, und es wird geschätzt, dass allein in Europa jedes Jahr mehr als 52 Milliarden Liter Wasser in Flaschen abgefüllt und transportiert werden. Das entspricht bis zu 1 Million Tonnen Plastik pro Jahr, allein in Europa. Ein Microdrink, der von waterdrop® entwickelte kleine Würfel, wiegt weniger als 3 g und kann je nach Geschmack des Verbrauchers bis zu etwa 1000 ml Wasser anreichern. Im Vergleich zu Getränken in Flaschen tragen Microdrinks dazu bei, transportbedingte Emissionen (CO2) und den Plastikverbrauch zu reduzieren. Diese Veränderung der Trinkgewohnheiten bedeutet eine Reduzierung der CO2-Emissionen und des Plastikverbrauchs bis zu 98%.

„Wir sind sehr stolz und freuen uns, den revolutionären Weg von waterdrop® in dieser Wachstumsphase weiter zu unterstützen“, sagt Friedrich Droste von Bitburger Ventures. „Seit unserer ersten Investition vor drei Jahren hat sich waterdrop® von einem sehr disruptiven Konzept zu einem globalen Marktführer mit einem 9-stelligen Umsatzvolumen entwickelt, der den Verbrauchern ein hochinnovatives, praktisches und umfassendes Trinkportfolio bietet.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Produkte und Dienstleistungen von waterdrop® die Art und Weise, wie Menschen in Zukunft Wasser trinken, verändern und einen wesentlichen Beitrag zu einem umweltfreundlicheren und gesünderen Konsum leisten werden. Wir freuen uns, dass wir erneut einen bedeutenden Beitrag zu dieser Finanzierungsrunde leisten konnten, und sind besonders erfreut, einen der weltweit führenden Investoren, Temasek, in unserem internationalen Shareholder-Kreis begrüßen zu dürfen.“

Die Finanzierungsankündigung zeigt, dass die Vision von waterdrop®, die Getränkeindustrie grundlegend zu verändern, Wirklichkeit wird. Neben Temasek wird waterdrop® bereits von namhaften Investoren unterstützt, darunter Alexandre Arnault, Familie Wöhrl, die Döhler GmbH, Founders Future, der Venture-Arm von Bitburger, die Suzuki-Familie aus Japan und der französische Investor Pierre Kosciusko-Morizet.

„Wir wollen waterdrop® zur weltweit führenden Trinkwassermarke machen und unsere Kernbotschaft „Drink More Water“ weltweit verbreiten. Unsere DTC-Kanäle machen mehr als 70 % unseres Umsatzes aus, und das ist wahrscheinlich eine unserer größten Stärken:

Wir kennen unsere Verbraucher sehr gut, so dass wir ihre Bedürfnisse und Erwartungen erfüllen können, und wir lernen jeden Tag dazu“, sagte Martin Murray, Gründer und CEO. „Wir wachsen in ganz Europa stark und sind seit Mitte letzten Jahres auch in den USA erhältlich. In den nächsten Jahren werden wir unsere Expansion hauptsächlich in den USA und dann über Südostasien nach China fortsetzen. Wir sind stolz darauf, ein österreichisches Unternehmen zu sein, aber mittelfristig werden wir Büros in den USA, Paris, London, Brünn und Singapur haben. Wir sind bereits ein plastik-positives Unternehmen, und wir wollen in unseren Bemühungen noch viel weiter gehen. Es ist an der Zeit, dass wir global an umweltverträglichen Lösungen arbeiten.“

Eine breite internationale Aufmerksamkeit wird seit Januar 2022 für mindestens 5 Jahre u.a. durch das Premium Sponsoring des legendären Hahnenkammrennens unterstützt. Seiner österreichischen Herkunft und seinen unternehmerischen Werten folgend, unterstützt waterdrop® eines der anspruchsvollsten und spektakulärsten alpinen Skirennen der Welt. Eine kühne Partnerschaft für ein so junges Unternehmen, das entschlossen ist, ein wesentlicher Akteur im Getränkemarkt zu werden.

J.P. Morgan AG war der alleinige Platzierungsagent für waterdrops jüngste Finanzierungsrunde.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle STILGEFLÜSTER GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Sechsstellige Finanzierungsrunde für PropTech prop.ID

Das Wiener PropTech-Unternehmen prop.ID hat sich in einer ersten Finanzierungsrunde eine sechsstellige Seed-Finanzierung zugesichert.

BMH investiert in App für private Finanzplanung

REACH Finance GmbH mit Sitz in Frankfurt wurde im Februar 21 von den initialen Erfindern der Geschäftsidee Andreas von Hirschhausen und Daniel Hecker gegründet

Make hybrid work

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking