-4 C
München
Montag, Februar 6, 2023

Wall Street eröffnet tiefer – Bilanzen im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 24. Jan – Enttäuschende Konzernergebnisse haben die US-Börsen am Dienstag nach unten gezogen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zur Eröffnung 0,6 Prozent tiefer bei 33.445 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 und der Index der Technologiebörse Nasdaq verloren jeweils 0,5 Prozent auf 4002 beziehungsweise 11.303 Zähler. „Es werden jetzt die Bilanzen sein, die die Richtung des Marktes bestimmen, und was den heutigen Tag betrifft, sehen wir eine gemischte Sitzung“, sagte Ökonom Peter Cardillo vom Vermögensberater Spartan Capital Securities.

Die Aktien von 3M fielen etwa um 6,2 Prozent, nachdem der Technologiekonzern sinkende Erträge im vergangenen Quartal gemeldet hatte. 

Johnson & Johnson fielen trotz überraschend robuster Gewinnzahlen um 0,9 Prozent. Das Pharmaunternehmen hatte vor Börsenbeginn mitgeteilt, dass sein Geschäft im ersten Halbjahr 2023 von den steigenden Corona-Zahlen in China betroffen sein werde. 

Die Papiere des Rüstungskonzerns Raytheon Technologies legten dagegen wegen starker Quartalszahlen um bis zu 13,1 Prozent zu.

Wall Street eröffnet tiefer – Bilanzen im Blick

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse