Freitag, Juni 21, 2024
StartLifestyleReisenWaldwandern, Klangreise und Kreativworkshop: Entspannte Momente im Isarwinkel

Waldwandern, Klangreise und Kreativworkshop: Entspannte Momente im Isarwinkel

(Lenggries) Mit drei neuen Angeboten zum Thema „Klang & Meditation“ bietet Lenggries Tourismus seinen Gästen entspannte Urlaubsauszeiten an. Fast jeden Donnerstag bis zum 26. September können Familien mit Kindern ab fünf Jahren beim „Klang & Kreativ Workshop“ mit Farben, Leinwand, Holz, Glitzer und vielen weiteren Materialien ihr eigenes Kunstwerk schaffen. Dazu gibt es inspirierende Klangschalentöne. An zwölf Freitagen zwischen 14. Juni und 27. September dagegen wird – bei schönem Wetter – der Wald zur beruhigenden Kulisse. Zusammen mit der zertifizierten Meditations- und Achtsamkeitstrainerin Barbara Gerg tauchen Teilnehmende dabei in die Geräusche, den Geruch, das Gefühl und das Licht der Bäume ein. Bei schlechtem Wetter gibt es stattdessen eine „Klangreise für Körper, Geist und Seele“. Bei allen Veranstaltungen geht es darum, durch die sanfte Musik und geführten Meditationen zur Ruhe zu kommen und sich seinen Gefühlen bewusst zu werden bzw. diese kreativ auszudrücken. Los geht es jeweils um 16 Uhr; bei schönem Wetter trifft man sich in Lenggries beim Ferienhof „Zum Kohlhauf“, ansonsten an der Touristinformation.

Flammenshow statt La Le Lu: Abendveranstaltungen für die ganze Familie im Pillerseetal

(Pillerseetal) Hier hat selbst der Sandmann Urlaub: Im Pillerseetal laden stimmungsvolle Abendveranstaltungen dazu ein, den Tag noch ein wenig länger zu genießen. Für eine besondere Atmosphäre beim Seeleuchten am Pillersee sorgen Musikanten und Schuhplattler, bevor die spektakuläre Flammenshow den Höhepunkt setzt. Termin: 12. Juni von 20 bis 22 Uhr, nachfolgend jeden Mittwoch bis 11. September. Auch die Spiele- und Erlebnisnacht in Waidring (montags, 8. Juli bis 26. August, 18.30 bis 21 Uhr) ist ein Highlight für die ganze Familie: Während sich der Nachwuchs über Hüpfburg, Kletterturm und Kinderschminken freut, probieren sich die Eltern durch Tiroler Schmankerl. Mit offenen Ladentüren lädt darüber hinaus das Dorfzentrum Fieberbrunn zur Bummelnacht (dienstags, 9. Juli bis 27. August, 18 bis 22 Uhr). Weitere Garanten für einen gelungenen Abend sind Live-Musik, Food-Truck und zahlreiche Spielgeräte. Zu allen Events kommen Urlauber umweltschonend mit dem öffentlichen Regiobus, der im gesamten Pillerseetal fährt und in der Gästekarte inkludiert ist.

Kulinarik zwischen Dolomiten-Gipfeln: Ladinische Kochkurse in Alta Badia

(Alta Badia) Schlutzkrapfen, Spinatknödel, Apfelküchlein: Ladinische Gerichte, die auf den Almhütten in Alta Badia begeistern. Genau in diesem authentischen Ambiente, umgeben von majestätischen Dolomiten-Gipfeln, können Gäste die traditionellen Rezepte jetzt selbst erproben. Die ladinischen Kochkurse finden nachmittags am 26. Juni, 31. Juli und 28. August statt. Dabei heben die Gastronomen der Region die ladinische Küche, die auf der bäuerlichen Tradition fußt, auf ein neues Niveau. Den Ideenreichtum, mit dem sie einen einfachen Knödel zum besonderen Geschmackserlebnis machen, wird am 16. Juli allen offenbar: Das Knödelfest zelebriert das wohl typischste Gericht der Dolomiten auf dem Kirchplatz in Badia. Ob klassisch oder extravagant, süß oder herzhaft – Besucher lassen sich von der Vielfalt bei einem Glas Wein und Live-Musik überraschen. Apropos Wein: Mitten im Dolomiten UNESCO Welterbe verkosten Genussliebhaber die besten Südtiroler Sorten. Ein Sommelier reicht die erlesenen Tropfen etwa am Fuße des berühmten Heiligkreuzkofels, bei den Pisciadú-Wasserfällen oder auf den Weiden vor dem Naturpark Fanes-Senes-Prags. Die Termine: 27. Juni, 18. Juli, 1. und 29. August sowie 5. September.

Zeitreise durch Jahrmillionen: ein Besuch im Geoparc Bletterbach im Eggental

(Eggental) Tief in den Fuß des mächtigen Weißhorns hat sich der Bletterbach bei Aldein im Südtiroler Eggental gegraben. Die durch ihn entstandene Schlucht erstreckt sich über eine Länge von acht Kilometern und ist rund 400 m tief. Der „Grand Canyon Südtirols“ und Dolomiten UNESCO-Welterbe enthüllt die Geheimnisse der Gesteine und gewährt so Einblicke in deren Aufbau und Entstehung. Sowohl für naturbegeisterte Familien als auch interessierte Wanderer präsentiert sie sich wie ein lebendiges Buch, das mehr als 40 Millionen Jahre Erdgeschichte offenbart. Bei der geführten geologischen Wanderung zum Beispiel, die bis Oktober mehrmals im Monat angeboten wird, steigen die Teilnehmer sogar in die Schlucht hinunter und gelangen so in eine andere Welt. Auch Stein-, Wald- und Kräuterinteressierte können ihr Wissen bei den Themenwanderungen im Geoparc Bletterbach weiterentwickeln. Tipp: Es gibt auch einen Saurierpfad, der große und kleine Geoparc-BesucherInnen auf die Spuren der Dinosaurier führt.

Frisch, fröhlich, fränkisch: Die Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land

(Nürnberger Land) Brauereiführungen, Hopfen als Aufguss in der Therme, Radfahren durch idyllische Anbaufelder, geführte Touren zu Trockenböden und ein Fest – das alles und vieles mehr gibt es bei den Hopfenwochen im Nürnberger Land zu entdecken und erleben. Bei der 40 km langen, geführten Radtour zum Auftakt der Themenwochen am 8. September zum Beispiel werden eine Brauerei und eine Destillerie besichtigt und das traditionelle Hopfenfest besucht. Schon einmal etwas von Foodpairing gehört? Was es mit diesem Trend auf sich hat, erklärt Biersommelier Markus Mertins in Pommelsbrunn am 13. September. Rund 20 Gasthäuser und Restaurants bieten eigens kreierte Menüs und Pauschalen rund um die sommergrünen Dolden an. Da bleibt sicher kein Gast mehr unterversorgt.

Bild:Klang und Meditation: Neue Workshops in Lenggries. Foto: Barbara Gerg

Quelle:Kunz PR GmbH & CO. KG.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.