1.7 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

„Monster“-Waldbrand wütet in Frankreichs Top-Weinregion rund um Bordeaux

Expertenmeinungen

Hostens, 11. Aug (Reuters) – Im Südwesten Frankreichs wütet angesichts von Temperaturen von 40 Grad weiterhin ein schwerer Waldbrand. Mehr als 1000 Feuerwehrleute waren am Donnerstag den dritten Tag in Folge im Einsatz, unterstützt von Löschflugzeugen. „Es ist ein Ungeheuer, es ist ein Monster“, sagte Gregory Allione von der französischen Vereinigung der Feuerwehrleute im RTL-Radio. Ministerpräsidentin Elisabeth Borne wollte noch im Tagesverlauf das Gironde – bekannt für die Metropole Bordeaux und jahrhundertealte Weingüter im Umland – besuchen, um sich vor Ort selbst einen Überblick zu verschaffen. 

Angesichts von extremer Hitze und großer Trockenheit haben zuletzt zahlreiche Brände in Frankreich und anderen europäischen Ländern gewütet. Im Gironde wurden jetzt erneut Tausende Menschen gezwungen, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen. Mehr als 6800 Hektar Wald sind verbrannt. Behörden warnten, bis Samstag würden die Temperaturen sehr hoch bleiben. Schon im Juli war die Gegend stark betroffen gewesen. Damals wurden mehr als 20.000 Hektar Wald zerstört, fast 40.000 Menschen mussten zeitweise ihre Häuser räumen. 

„Es ist ein Desaster – wirtschaftlich, ökologisch, es ist schlimm“, sagte der Bürgermeister der kleinen Stadt Hostens, Jean-Louis Dartiailh, dem Sender Radio Classique. „Das Gebiet ist total verunstaltet. Wir sind untröstlich, wir sind erschöpft.“

„Monster“-Waldbrand wütet in Frankreichs Top-Weinregion rund um Bordeaux

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse