Volkswagen fällt beim Absatz auf das Niveau von 2011 zurück

Date:

spot_imgspot_img

Hamburg, 12. Jan (Reuters) – Der Halbleitermangel hat den Absatz von Volkswagen auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren fallen lassen. Weltweit lieferte der Konzern im vergangenen Jahr rund 8,9 Millionen Pkw, Lastwagen und Busse aus, 4,5 Prozent weniger als im bereits schwachen ersten Corona-Jahr, wie Volkswagen am Mittwoch mitteilte. Zuletzt waren die Auslieferungen im Jahr 2011 so niedrig gewesen. Besonders hoch war der Rückgang auf dem größten Pkw-Markt in China, wo der Konzern wegen des Chipmangels und wackeliger Lieferketten 14,1 Prozent weniger Fahrzeuge zu den Kunden brachte. In Nordamerika steigerte sich der weltweit zweitgrößte Autobauer dagegen um 15,6 Prozent.

Zugleich legten die Auslieferungen von Elektroautos kräftig zu. Weltweit sei die Zahl der batteriegetriebenen Fahrzeuge auf 452.900 fast verdoppelt worden. Der Anteil am gesamten Absatz lag bei fünf Prozent. In Europa sieht sich der Wolfsburger Konzern bei vollelektrischen Fahrzeugen mit deutlichem Abstand als Marktführer. Der Absatz von Plug-in-Hybridautos wuchs um 61 Prozent auf 309.500 Fahrzeuge.

Das Jahr 2021 zeige, wie sich das Geschäftsmodell von Volkswagen ändere, erklärte Vertriebschef Christian Dahlheim: „Die Einnahmequellen werden sich schrittweise weiter verschieben: Von konventionellen Verbrenner-Modellen hin zu emissionsfreien Elektroautos und vom Fahrzeugverkauf hin zu Software und Mobilitätsdiensten. Für das Jahr 2030 peilt der Konzern an, dass jedes zweite weltweit verkaufte Auto vollelektrisch ist. 

Volkswagen fällt beim Absatz auf das Niveau von 2011 zurück

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

Das könnte dir auch gefallen

EZB-Ratsmitglied – Viel Unsicherheit über Inflationsentwicklung

Berlin, 23. Jan (Reuters) - Die Inflation in der Euro-Zone könnte nach den Worten von EZB-Ratsmitglied Robert Holzmann länger als bislang angenommen erhöht bleiben....

Pandemie kostet deutsche Wirtschaft bisher 350 Milliarden Euro

Berlin, 23. Jan (Reuters) - Die bisher zwei Jahre währende Corona-Pandemie hat der deutschen Wirtschaft einer Studie zufolge rund 350 Milliarden Euro gekostet. Diese...
spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking