4.6 C
München
Dienstag, November 29, 2022

US-Daten helfen Schweizer Börse ins Plus

Expertenmeinungen

Zürich, 31. Aug – Mit Erleichterung aufgenommene US-Arbeitsmarktdaten haben die Schweizer Börse am Mittwoch vor einem erneuten Abrutschen bewahrt. Der Leitindex SMI notierte rund eine halbe Stunde vor Handelsschluss um 0,2 Prozent höher bei 10.904 Punkten, nachdem er anfangs um bis zu 0,6 Prozent gesunken war. Der privaten Arbeitsagentur ADP zufolge wurden im August in der amerikanischen Privatwirtschaft deutlich weniger neue Stellen geschaffen als im Markt erwartet. Das heizte Spekulationen an, die US-Notenbank könnte von weiteren drastischen Zinserhöhungen zur Eindämmung der Inflation absehen.

Gefragt waren vor allem Finanzwerte. Die Aktien der Versicherer Swiss Re und Swiss Life zogen 2,9 und 1,1 Prozent an. Der Finanzinvestor Partners Group gewann nach dem Kurseinbruch am Vortag 2,4 Prozent an Wert. Die Anteile der Grossbank UBS rückten 0,6 Prozent vor. Zu den Verlierern gehörte dagegen die Credit Suisse mit einem Kursabschlag von 0,5 Prozent. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für das skandalgeplagte Institut gesenkt.

Die Titel des Elektrotechnikkonzerns ABB gaben 0,8 Prozent nach. Die vor einem Listing an der Schweizer Börse stehende ABB-Turbolader-Sparte stellt den Anlegern hohe Dividenden in Aussicht.

US-Daten helfen Schweizer Börse ins Plus

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse