Samstag, Mai 25, 2024
StartWirtschaftUmsätze der US-Einzelhändler stagnieren überraschend

Umsätze der US-Einzelhändler stagnieren überraschend

Washington/Berlin, 14. Okt – Die Einzelhändler in den USA haben im September überraschend nur stagnierende Umsätze verzeichnet. Die Einnahmen blieben zum Vormonat unverändert, wie das Handelsministerium am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem kleinen Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet. Im August hatte es aufwärts revidierten Daten zufolge noch ein Plus von 0,4 Prozent gegeben.

„Zwar sind die Verbraucher wegen der hohen Teuerungsraten und steigender Zinsen Belastungen ausgesetzt, die robuste Arbeitsmarktsituation und steigende Löhne scheinen jedoch einen Ausgleich dazu zu bilden“, erklärte Helaba-Ökonom Ralf Umlauf mit Blick auf die Einzelhandelszahlen. Anfang November werde die Fed wohl das Leitzinsniveau ein weiteres Mal kräftig erhöhen. Die Notenbank Fed sieht sich mit einer Inflationswelle konfrontiert, die mit einer Teuerungsrate von zuletzt 8,2 Prozent kaum abebbt.

Die Federal Reserve treibt den Leitzins seit Monaten in Riesenschritten nach oben, um die Inflation in Schach zu halten. Im September erhöhte sie den Leitzins bereits zum dritten Mal in Folge ungewöhnlich kräftig um einen Dreiviertel-Prozentpunkt. Er liegt damit aktuell in einer Spanne von 3,00 bis 3,25 Prozent.

Umsätze der US-Einzelhändler stagnieren überraschend

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.