Übernahmerennen um Immofinanz läuft noch bis Mitte Februar

Date:

spot_img

Wien, 17. Jan (Reuters) – Im Bieterrennen um den österreichischen Immobilienkonzern Immofinanz haben die Aktionäre noch bis Mitte Februar Zeit für eine Entscheidung.

Die Annahmefrist für das Teilangebot der S Immo verlängere sich von Gesetzes wegen bis zum 23. Februar, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Die Offerte der S Immo endet damit am gleichen Tag wie das Übernahmeangebot der in Luxemburg ansässigen Immobiliengesellschaft CPI Property Group. Ursprünglich hätte die Annahmefrist für das S-Immo-Angebot am 26. Januar geendet. Möglich ist aber auch, dass die Fristen noch verlängert werden.

Immofinanz

Das Tauziehen um die auf Gewerbeimmobilien in Österreich, Osteuropa und Deutschland fokussierte Immofinanz war entstanden, nachdem die CPI Property Group ein Übernahmeangebot angekündigt hatte.

Die dem tschechischen Milliardär Radovan Vitek zugehörige Firma, die sich bereits 32 Prozent an der Immofinanz gesichert hat, bietet 21,20 Euro je Aktie.

Das war der S Immo, die ebenfalls mit 14,2 Prozent an dem Wiener Rivalen beteiligt ist, zu wenig.

Der Immobilienkonzern reagierte mit einem Gegenangebot und bietet nun für zehn Prozent der Immofinanz-Aktien 23 Euro je Aktie. Die Offerte liegt damit über jener der CPI Property Group, die auch 11,6 Prozent an der S Immo hält. Offen ist, ob es Nachbesserungen der Offerte geben wird.

Die Immofinanz, die wiederum mit 26 Prozent größter Aktionär der S Immo ist, lehnt das Angebot als unattraktiv ab und bezeichnet den Preis als zu niedrig. An der Wiener Börse notierten Immofinanz-Papiere zuletzt mit 22,78 Euro.

Übernahmerennen um Immofinanz läuft noch bis Mitte Februar

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

RWE will auch nach US-Milliarden-Zukauf in Europa investieren

Frankfurt/Düsseldorf, 03. Okt - RWE will auch nach einer milliardenschweren Übernahme in den USA weiter in Deutschland und Europa in erneuerbare Energien investieren. Der Essener Konzern...

Ukraine gelingt Durchbruch an der Südfront

Kiew, 03. Okt - Den ukrainischen Streitkräften ist der größte Durchbruch an der Südfront seit Kriegsbeginn gelungen. Die Truppen rückten am Montag an der Frontlinie im...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking