Dienstag, April 23, 2024
StartUkraineTransport ukrainischen Getreides läuft - Kontrollen wieder aufgenommen

Transport ukrainischen Getreides läuft – Kontrollen wieder aufgenommen

Kiew/Moskau/Brüssel, 19. Apr – Nach zweitägiger Unterbrechung läuft der Schiffstransport ukrainischen Getreides zu internationalen Abnehmern über wieder. Die Kontrollen der Frachter im Rahmen des Schwarzmeer-Getreideabkommens seien wiederaufgenommen worden, teilte der stellvertretende ukrainische Ministerpräsident Olexandr Kubrakow am Mittwoch via Facebook mit. Auch das Koordinierungszentrum der Kontrollen in Istanbul bestätigte, die Getreidefrachter würden wieder inspiziert. Seit Montag stockte der Export, wofür sich die Ukraine und Russland gegenseitig die Schuld zuwiesen. 

Russland und die Ukraine hatten sich unter Vermittlung der Türkei und der Vereinten Nationen (UN) im vergangenen Juli auf ein Abkommen geeinigt, dass die Ausfuhr ukrainischen Getreides über Schiffskorridore im Schwarzen Meer trotz des Krieges ermöglichen soll. Im Bosporus werden die Frachter kontrolliert, damit sichergestellt ist, dass nur Getreide verschifft wird. Für die Ukraine sind die Einnahmen aus den Exporten von großer Bedeutung. Zudem spielen die Exporte eine wichtige Rolle bei der globalen Versorgung mit Nahrungsmitteln und ihrer Preise.

Das bereits mehrfach verlängerte Abkommen läuft am 18. Mai aus. Russland macht eine weitere Verlängerung von Erleichterungen für seine eigenen Agrar- und Düngemittelausfuhren abhängig. Außenminister Sergej Lawrow will nächste Woche mit UN-Generalsekretär Antonio Guterres über das Abkommen sprechen. Der ukrainische Landwirtschaftsminister Mykola Solsky sagte vor Reportern, dass Verhandlungen über eine Verlängerung kommenden Monat angesetzt seien. Aus seiner Sicht ist nicht mit raschen Ergebnissen zu rechnen.

Widerstand gegen ukrainische Getreideexporte gibt es auch in Europa. Ungarn, Polen und die Slowakei haben Importe verboten, um die heimische Landwirtschaft vor der Billig-Konkurrenz zu schützen. Bulgarien und Rumänien erwägen ähnliche Maßnahmen. In den Konflikt hat sich auch die Europäische Union eingeschaltet. Ein EU-Sprecher kündigte am Mittwoch an, es würden Unterstützungen im Wert von 100 Millionen Euro für Landwirte in den an die Ukraine angrenzenden Ländern vorbereitet.

Transport ukrainischen Getreides läuft – Kontrollen wieder aufgenommen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Urs auf Pixabay

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.