Montag, Juli 22, 2024
StartMeldungSuper-Angel-Investing erobert Europa

Super-Angel-Investing erobert Europa

Wie Start-up-Pioniere aus Deutschland die Frühphasenfinanzierung von Start-ups revolutionieren wollen

Der europäische Kapitalmarkt wird um eine neue, innovative Investment-Möglichkeit bereichert. Eine Gruppe um die Angel-Investoren Jens Lapinski und Jag Singh hat nach vielen erfolgreichen Start-up-Deals neue ehrgeizige Pläne: Sie wollen ein riesiges europäisches Netzwerk aus Super Angels schaffen und Frühphasen-Investments in Tech-Gründungen als neue Assetklasse etablieren.
Lapinski war zuvor unter anderem Managing Director beim globalen Start-up-Accelerator Techstars, für den er das Deutschland-Büro aufgebaut und in 40 Gründungen investiert hat, in die insgesamt mehr als 200 Millionen Dollar geflossen sind. Singh war zunächst als Politikberater, unter anderem für Hillary Clinton, tätig und hat mittlerweile in mehr als 150 Start-ups (davon 40 für Techstars) investiert.

Unglaubliche Erfolgsquote – Angel Invest dreht den “1 von 10”-Mythos der Startup-Investments um
Das Erfolgsrezept, das Lapinski, Singh und die Partner von Angel Invest verfolgen: Aus einer immensen Zahl an Investments – geplant sind mehr als 600 Start-up-Beteiligungen in den kommenden sechs Jahren – sollen durch intensives Coaching ausgewählte Unicorn-Kandidaten in einen Fonds eingebracht werden, an dem sich vermögende Privatanleger und institutionelle Investoren beteiligen können. Die Qualität des Coachings durch die Super Angels zeigt sich unter anderem daran, dass die Ausfallquote bei den Frühphasen-Investments, die seit mehr als einem Jahr im Portfolio von Angel Invest sind, unter zehn Prozent liegt.

In den USA gibt es bereits aktive Angel-Fonds. Y-Combinator und Techstars sind die bekanntesten. Y-Combinator hat bereits in 4.000 Start-ups investiert, darunter zum Beispiel Airbnb, Stripe, Dropbox und Twitch. In Europa war diese Investment-Form bislang in institutionalisierter Form kaum angekommen.
Der Schwerpunkt von Angel Invest liegt – neben der extrem hohen Zahl an Frühphasen-Investments – vor allem auf einem intensiven Coaching. Alle Gründer werden mindestens ein Jahr lang regelmäßig von einem Super Angel betreut. Im ersten Schritt beteiligt sich Angel Invest mit bis zu 100.000 Euro an den Start-ups. Anschließend können insgesamt bis zu 500.000 Euro investiert werden.

Als Konkurrent zu Venture-Capital-Investoren sieht sich Angel Invest nicht, sondern eher als zusätzlicher Value-add-Partner für andere Kapitalgeber, der mit intensivem Coaching junge Start-ups besser durch die ersten Schritte ihrer Unternehmensentwicklung führt. Angel Invest kooperiert intensiv mit VCs, die als Co-Investoren die Dynamik der Start-ups beschleunigen.
„Wir kennen die Investment-Community in Europa sehr, sehr gut. Von den ersten 39 Start-ups, in die wir investiert haben, haben 35 signifikante Folgeinvestitionen in Höhe von mindestens zehn Millionen Euro aufgenommen“, sagt Jens Lapinski. “Investoren des Fonds I haben bereits 30% ihres Investments zurückbekommen und der Wert des Fonds ist durch erfolgreiche Exits 4.5x höher als die Investments”.

Erfolgreiche Start-ups des 2018 gegründeten Angel-Fonds sind zum Beispiel Coachhub, Rasa, Everphone, Impala, Usercentrics und Lemon Markets. „Der erste, der sich zu uns bekannt hat, war Jens Lapinski von Angel Invest“, sagt Max Linden, Mitgründer von Lemon Markets. „Das hat uns geholfen. Nach dem ersten ‚Ja‘ haben wir zusammen die weitere Finanzierung gestemmt.“ Lemon Markets konnte mittlerweile 16 Millionen Euro einsammeln.

In die bisherigen Fonds von Angel Invest haben zu 75 Prozent vermögende Privatanleger mit Vermögenswerten von mehr als fünf Million Euro (High-Net-Worth-Individuals) sowie Family Offices investiert. Von institutionellen Investoren kamen 25 Prozent. Bei den künftigen Fonds-Generationen wird sich das Verhältnis aufgrund der zunehmenden Größe der Fonds deutlich verschieben. Erwartet wird, dass auf institutionelle Investoren etwa 60 Prozent des Fondsvolumen entfallen werden.

Bild Angel Invest Gründungsteam v.l.n.r.: Eckart Koerner, Oliver Clasen, Jag Singh, Jens Lapinski

Quelle epicPR

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.