Dienstag, März 5, 2024
StartNewsStreiks in Griechenland angesichts steigender Lebenshaltungskosten

Streiks in Griechenland angesichts steigender Lebenshaltungskosten

Athen, 09. Nov – Angesichts steigender Lebenshaltungskosten haben am Mittwoch tausende Arbeiter in Griechenland für höhere Löhne demonstriert. Fähren blieben in den Häfen und Streiks bei Mitarbeitern von Bussen und Bahnen führten zu einem Verkehrschaos in der Hauptstadt Athen. Auch einige Flüge wurden ausgesetzt. Demonstranten in den Straßen trugen Banner mit Aufschriften wie „Nein zu Entlassungen. Nein zu Lohnkürzungen.“ 

Die Gewerkschaften, die rund 2,5 Millionen Mitglieder vertreten, setzen sich unter anderem für einen höheren Mindestlohn ein. Dieser liegt derzeit bei 713 Euro monatlich. Ein Vertreter der Gewerkschaft GSEE erklärte, die Regierung müsse die Inflation bekämpfen, da hohe Kosten für Energie und Güter des täglichen Bedarfs das verfügbare Einkommen der Menschen schmälerten.

Streiks in Griechenland angesichts steigender Lebenshaltungskosten

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von user32212 auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.