S&T will Umsatz auf 1,5 Milliarden Euro steigern

Date:

spot_img

Berlin, 17. Jan (Reuters) – Die von massiven Vorwürfen des Leerverkäufers Fraser Perring gebeutelte IT-Firma S&T will im laufenden Jahr weiter wachsen. Es werde ein Umsatz von 1,5 Milliarden Euro angepeilt, teilte der österreichische Konzern am Montag mit und verwies auf einen zum Jahresstart eingeheimsten Großauftrag der Deutschen Bahn Netz AG zur Modernisierung des Zugfunknetzes. Die Ebitda-Marge solle 2022 erneut bei zehn Prozent liegen. Der Ausblick enthält S&T zufolge noch keine Auswirkungen des etwaigen Verkaufs des IT-Service-Geschäfts. S&T hat Anfang November bekanntgegeben, eine stärkere Ausrichtung auf Produkte für das „Internet der Dinge“ (IoT) und eine Trennung ihres IT-Dienstleistungsgeschäfts zu prüfen.

Die in Deutschland notierten Aktien legten vorbörslich mehr als vier Prozent zu.

Im vergangenen Jahr seien die Erlöse dank eines starken vierten Quartals um mindestens rund sechs Prozent auf zumindest 1,33 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Linzer Firma unter Berufung auf vorläufige Zahlen weiter mit. Damit hätte S&T das untere Ende der Spanne von 1,33 bis 1,4 Milliarden Euro erreicht. Das IT-Service-Geschäft trug rund ein Drittel zum Umsatz bei.

Zu den Fraser-Perring-Vorwürfen, wonach das Unternehmen völlig überbewertet ist, äußerte sich S&T nicht. Diese werden gerade von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte untersucht. 

S&T will Umsatz auf 1,5 Milliarden Euro steigern

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Finanzstaatssekretär Gatzer neuer Bahn-Chefkontrolleur

Berlin, 28. Sep - Der langjährige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, ist neuer Chefkontrolleur der Deutschen Bahn. Der Aufsichtsrat habe den 63-Jährigen zum neuen Vorsitzenden des...

Thyssen-Stahlbetriebsrat rechnet mit längerer Kurzarbeit

Duisburg, 28. Sep - In der Stahlsparte von Thyssenkrupp wird es nach Einschätzung des Betriebsrates noch längere Zeit Kurzarbeit geben. Mit kurzer Unterbrechung greife der größte deutsche...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking