Freitag, Juli 12, 2024
StartMeldungClose the gap: Mit Sprachreisen Wartezeiten überbrücken

Close the gap: Mit Sprachreisen Wartezeiten überbrücken

Close the gap: Keine Lücken im Lebenslauf. Mit einer Sprachreise im Ausland Wartezeiten sinnvoll überbrücken

Die Schule ist beendet oder das Studium gerade abgeschlossen, doch der nächste Lebensabschnitt lässt auf sich warten? Es gibt einige Möglichkeiten, um diese Zeit sinnvoll zu überbrücken: mit einem Übergangsjob, mit sozialem Engagement oder einer Sprachreise ins Ausland. Simon Dominitz, Geschäftsführer des Sprachreiseanbieters EF Education First, weiß: „Fragt man unsere Sprachschülerinnen und -schüler, warum sie sich für eine Sprachreise entscheiden, sagen sie oft, dass sie Übergangsphasen produktiv nutzen wollen. Mit einer Sprachreise können sie ihrem Reisedrang nachgehen und gleichzeitig etwas Neues lernen.“ 

Lücken im Lebenslauf füllen

Übergangszeiten nach der Ausbildung oder zwischen zwei beruflichen Stationen sind nicht immer vermeidbar. Wer diese Zeit nutzen möchte, um einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen und neue Erfahrungen zu sammeln, für den eignet sich eine Sprachreise. Weit weg vom Alltag in eine neue Kultur eintauchen, Menschen aus aller Welt begegnen, neue Freundschaften schließen und nicht zuletzt die eigenen Fremdsprachkenntnisse aufbauen oder erweitern – für Viele ist eine Sprachreise das Mittel der Wahl. Das bestätigt Simon Dominitz: „Vor allem nach der Schule oder als persönliche Weiterbildung ist eine Sprachreise beliebt. Zumal sie immer sinnvoll eingebaut werden kann – nach der Schulzeit, nach dem Studium oder zwischen zwei Jobs. Es gibt für jede Lebenslage das richtige Programm.“

Im Ausland die Zukunft planen     

Wie soll es weitergehen? Gerade nach der Schul- oder Studienzeit ist diese Frage oft noch offen. Eine Sprachreise kann hier weiterhelfen. Zum einen verschafft der Aufenthalt im Ausland Zeit, um über die eigenen Ziele und Wünsche mit etwas Abstand zum Alltag nachzudenken. Auch die neuen Erlebnisse und Bekanntschaften helfen den Reisenden dabei, frische Perspektiven und Erkenntnisse für sich selbst zu erlangen. Zum anderen werden durch die vielfältigen Eindrücke in einer fremden Umgebung Erfahrungen gesammelt und Interessen geweckt, die der Zukunftsplanung zugutekommen können.

Mehr als nur Sprachenlernen  

Sprachkompetenz kann – je nach angestrebter Stelle – im Bewerbungsprozess Vorteile bringen, da in vielen Branchen das Beherrschen mehrerer Sprachen erforderlich ist. Zudem vermitteln Sprachreisen im Lebenslauf, dass der Wille besteht, freiwillig Herausforderungen anzunehmen und den eigenen Horizont zu erweitern. Simon Dominitz: „Bei jungen Leuten erleben wir während einer Sprachreise oft einen Reifungsprozess. Selbständigkeit und Eigenverantwortung werden erprobt, Wissbegierde und interkulturelle Kompetenz gefördert und nicht zuletzt ist Organisationstalent gefragt, das sich bereits in der Vorbereitung für die Planung der Reise zeigt.“

Bild Mit einer Sprachreise kann eine Lücke im Lebenslauf sinnvoll gefüllt werden. Dabei werden nicht nur Sprachen gelernt, sondern nebenbei auch interkulturelle Fähigkeiten erworben. Bildquelle: EF Education First

Quelle tts agentur05 GmbH

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.