Siemens-Konkurrent Schneider will britische Aveva ganz schlucken

Date:

spot_img

Paris/London, 21. Sep  – Der französische Industriekonzern Schneider ElectricSCHN.PA schluckt die britische Softwareschmiede AvevaAVV.L ganz. Der Elektrotechnik- und Automatisierungs-Spezialist, der sich 2017 schon mit 59 Prozent an Aveva beteiligt hatte, bietet rund 3,9 Milliarden Pfund (4,4 Milliarden Euro) für die restlichen Anteile, wie Schneider am Mittwoch mitteilte. Mit 31 Pfund je Aktie wollen die Franzosen rund 41 Prozent mehr zahlen als die Aveva-Papiere vor vier Wochen wert waren, an dem Tag, an sie die Übernahmepläne erstmals eingeräumt hatten. 2017 hatten sie für ihren Mehrheitsanteil drei Milliarden Pfund gezahlt. Auch nach der Komplettübernahme solle Aveva seine „besondere Kultur als Softwareunternehmen behalten“, erklärte Schneider Electric.

Mit der Software von Aveva können etwa Bohrinseln, Schiffe und Chemieanlagen geplant und gesteuert werden. Die Programme sollen auch weiterhin nicht nur mit Schneider-Produkten laufen, sondern auch mit Anlagen und Komponenten anderer Hersteller, wie der Mehrheitsaktionär betonte. Automatisierungstechnik-Anbieter wie Schneider oder SiemensSIEGn.DE setzen zunehmend auf offene Schnittstellen, weil sie damit bessere Chancen sehen, Software zu verkaufen. Schneider betonte, Aveva werde als eigenständiges Unternehmen geführt, die Mitarbeiter sollen nicht in die eigenen Teams integriert werden. Man wolle den Briten aber beim Umbau ihres Geschäfts auf ein Software-Abonnementmodell („Software-as-a-Service“) helfen, bei dem die Programme einfach aus der Cloud heruntergeladen werden.

Bei Analysten stieß das Vorgehen auf Stirnrunzeln. Jefferies erklärte, man sehe die industrielle Logik der Übernahme, auch was Kosteneffizienz angehe, halte die Bewertung aber für hoch und wolle wissen, warum Schneider Hardware und Software nicht stärker integrieren wolle.

Siemens-Konkurrent Schneider will britische Aveva ganz schlucken

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Sprachspezialist Spitch meldet internationale Erfolge

Fluggesellschaften, Versicherungskonzerne und Telekommunikationsgesellschaften aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Spanien, Italien und dem Oman setzen auf Spitch

Deutsche KI-Firma Cyanite und BMG gehen Partnerschaft ein

Cyanite analysiert komplettes BMG-Repertoire aus drei Millionen Musik-Titeln und erhöht so die Lizensierungschancen für jeden einzelnen Titel
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking