Sharpist sammelt 23 Mio. US-Dollar ein, um europäische Expansion zu beschleunigen

Date:

spot_img

Sharpist vermeldet starkes Wachstum und verkündet Series-A-Finanzierungsrunde – das Investment unterstreicht die hohe Relevanz des Lern- und Weiterbildungsmarkts

Sharpist, ein führender Anbieter im Bereich digitales Coaching, verkündet heute eine Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 23 Mio. US-Dollar. Die Finanzierung wird gemeinsam von Endeit Capital und Capnamic angeführt. Ausgewählte Business Angels, darunter Julien Codorniou (ehemals: VP of Workplace bei Meta), das französische Venture-Studio Founders Future und Porsche Ventures, die Venture-Capital-Einheit des Sharpist-Kunden Porsche AG, sowie die Bestandsinvestoren Vorwerk Ventures und btov Partners beteiligen sich.

Die Finanzierung erfolgt zu einer Zeit starken Wachstums für Sharpist und ermöglicht dem Anbieter für digitales Coaching, seine Mission, Organisationen und deren Mitarbeitenden durch digitales Coaching sowie personalisierte Lerninhalte zu unterstützen, weiter voranzutreiben.

Sharpist profitiert von dem schnell wachsenden 300 Mrd. US-Dollar Lern- und Weiterbildungsmarkt in Organisationen, der durch den „War for Talents“ zusätzlich an Bedeutung gewinnt. Der Berliner Anbieter ermöglicht es Unternehmen, mit einem internationalen Netzwerk an zertifizierten Business-Coaches zusammenzuarbeiten, die sich mit den Lernenden aus den Organisationen über eine mobile App oder am Desktop austauschen; für einen idealen Lernerfolg wird das individuelle Coaching mit personalisierten Lerninhalten ergänzt.

Für Sharpist stellt das Kundenerlebnis ein wesentliches Erfolgselement dar, dabei weist das Unternehmen mit über 90% eine industrieweit führende Engagementrate von Lernenden auf. Seit der Gründung im Jahr 2018 ist Sharpist stetig gewachsen und hat sich organisch zu einem Marktführer im Bereich digitales Coaching entwickelt. Zahlreiche Organisationen vertrauen bereits auf Sharpist, um ihre Talente langfristig zu binden und weiterzubilden – darunter STRABAG, Franke und die Otto Group. Im vierten Quartal 2021 wurde die Kundenliste um Zalando, Metro und BASF ergänzt.

Für das Jahr 2022 plant Sharpist die aktuelle Teamgröße von 100 Mitarbeitenden zu verdoppeln und damit seine Position als führendes Unternehmen im digitalen Coaching-Markt auszubauen. Das frische Kapital wird das Wachstum in Europa und die Produktentwicklung – mit Fokus auf das Produkterlebnis – weiter beschleunigen. Darüber hinaus plant Sharpist in neue Märkte zu expandieren, darunter das Vereinigte Königreich und Irland, sowie in den kommenden Monaten ein Büro in London zu erönen.

Hendrik Schriefer, CEO und Mitgründer von Sharpist: „Die Finanzierungsrunde ermöglicht es uns, weiter in unser führendes Produkt zu investieren und Sharpist schrittweise als Marktführer für digitales Coaching in Europa zu etablieren. Wir werden unsere Coaching-Lösungen in weiteren, vielversprechenden Regionen ausrollen und starten hiermit in Großbritannien und Irland und werden in den kommenden Monaten einen Standort in London erönen. Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Neuinvestoren Endeit Capital, Capnamic und Porsche Ventures unsere Mission, die führende Plattform für Karriere- und Personalentwicklung zu werden, weiter voranzutreiben. Dabei profitieren wir von ihrer großen Erfahrung beim Aufbau starker, multinationaler Marktführer.”

Martijn Hamann, Miteigentümer und Partner bei Endeit Capital: „Wir glauben an intelligentes Empowerment von Arbeitnehmer:innen und treiben diesen Ansatz mit unserer Investition in Sharpist weiter voran. In Sharpist sehen wir hierfür ein Paradebeispiel: über die eigene datengesteuerte Plattform vernetzt das Unternehmen die nächste Generation von Mitarbeitenden mit ausgewählten und zertifizierten Coaches. Wir sehen ein enormes und bisher ungenutztes Potenzial für digitales Coaching auf dem 300 Mrd. US-Dollar Markt für Learning & Development. Wir freuen uns, mit Sharpist ein starkes europäisches Tech-Scale-up zu unterstützen, dass die Mitarbeiter:innenbefähigung, Führungsentwicklung und organisatorische Transformation fördert.”

Jörg Binnenbrücker, Managing Partner bei Capnamic: „Der Edtech-Sektor stellt einen der vielversprechendsten Wachstumsbereiche dar. Neue Möglichkeiten der Remote-Weiterbildung und -Coaching, wie sie Sharpist mit seinem digitalen und hochgradig personalisierten 1:1-Ansatz bietet, verändern grundlegend die Art und Weise, wie wir lernen und uns weiterbilden. Sharpist nimmt eine führende Position im Bereich des digitalen Coachings ein und ist zu einem verlässlichen Anbieter für viele der größten Unternehmen in der DACH-Region geworden. Wir freuen uns, Hendrik und Fabian auf ihrem Weg zu unterstützen.”

Patrick Huke, Head of Porsche Ventures Europa und Israel: „New Work ist ein globaler Megatrend und wird durch die digitale Transformation weiter beschleunigt. Die einzigartige Lösung von Sharpist hilft Unternehmen weltweit, diesen Anforderungen gerecht zu werden und ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern: Durch Sharpist können Unternehmen ihren Mitarbeitenden ein maßgeschneidertes, hochwertiges und persönliches Coaching anbieten, das international skalierbar ist.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Sharpist GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

RWE kauft US-Solaranlagen-Betreiber für 6,8 Mrd Dollar

Frankfurt, 02. Okt - RWE verstärkt sein Geschäft mit erneuerbaren Energien in den USA mit einem fast sieben Milliarden Euro schweren Zukauf. Der Energiekonzern kauft dem...

FANZONE sichert sich die Unterstützung von Angel Investoren aus der Sport-, Games-, und Medienbranche

Das Berliner Start-up FANZONE Media GmbH hat in der aktuellen Finanzierungsrunde namhafte Investoren gewinnen können.
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking