3.6 C
München
Donnerstag, Dezember 8, 2022

Schweizer Börse zieht auf breiter Front an

Expertenmeinungen

Zürich, 30. Sep – An der Schweizer Börse haben am Freitag Schnäppchenjäger zugegriffen. Händler erklärten, kurzfristig orientierte Anleger hätten die tieferen Kurse für Anschaffungen genutzt. Die Furcht vor weiteren US-Zinserhöhungen und einer Zuspitzung der Lage rund um den Krieg in der Ukraine dürften einer nachhaltigen Erholung aber Grenzen setzen. Der SMI notierte kurz vor Handelsschluss um 1,2 Prozent höher auf 10.247 Punkten. Auf Wochensicht steuerte der SMI damit auf ein Plus von 1,1 Prozent zu, nachdem das Börsenbarometer in den beiden Vorwochen deutliche Einbussen verbucht hatte. 

Von den 20-Standardwerten zogen 18 an. Spitzenreiter waren mit einem Plus von 4,6 Prozent die Aktien des Arznei-Zulieferers Lonza. Mit dem Augenheilkonzern Alcon und dem Hörgerätehersteller Sonova standen zwei weitere Titel aus dem Gesundheitssektor auf dem Sieger-Treppchen. Clariant kletterten 6,7 Prozent, nachdem die Credit-Suisse-Analysten die Aktien des Chemiekonzerns auf „Outperform“ hochgestuft hatten. Kinarus büssten über ein Viertel ihres Wertes ein. Die Pharmafirma bricht eine Phase-2-Studie mit einem Wirkstoff zur Behandlung von hospitalisierten Covid-19-Patienten ab. Abwärts ging es auch für Swisscom.

Schweizer Börse zieht auf breiter Front an

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse