1.5 C
München
Samstag, Februar 4, 2023

Santander und die Formel 1® geben die Gewinner der Santander X Global Challenge „Countdown to Zero“ bekannt

Expertenmeinungen

Über 600 Start-ups und Scale-ups aus 11 Ländern nahmen an der Santander X Global Challenge | Countdown to Zero teil, und die Gewinner wurden beim FORMEL 1 GRAN PREMIO DE LA CIUDAD DE MÉXICO 2022 bekannt gegeben.

Die Gewinner der Santander X Global Challenge | Countdown to Zero wurden am Freitag, den 28. Oktober 2022 bei einer Zeremonie im Vorfeld des Grand Prix in Mexiko-Stadt bekannt gegeben. Drei Unternehmen aus Spanien (Cedrion, H2SITE und Zeleros), zwei aus dem Vereinigten Königreich (Concrete4Change und Staxy) und eines aus Deutschland (Ucaneo) nahmen die Preise entgegen.

Über 600 Unternehmer aus 11 Ländern nahmen an dem Wettbewerb teil, darunter Unternehmen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Deutschland, Mexiko, Polen, Portugal, Spanien, dem Vereinigten Königreich, Uruguay und den USA. 

Der Wettbewerb ist Teil einer mehrjährigen Zusammenarbeit zwischen Santander und F1®, deren Ziel es ist, bis zum Jahr 2030 einen Netto-Null-Kohlenstoffdioxid-Ausstoß zu erreichen, und die darauf abzielt, innovative neue Unternehmen zu unterstützen und anzuerkennen, die zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Automobilbranche beitragen. Die Gewinner haben alle Lösungen entwickelt, die zur Erreichung dieses Ziels beitragen werden.

Die Gewinner waren:  

  • Concrete4Change (Vereinigtes Königreich), das die Dekarbonisierung des Bauwesens mit einer Technologie anstrebt, mit der Zementhersteller durch die Entwicklung eines Zusatzmaterials, das CO2 bindet.
  • Staxy (Vereinigtes Königreich), das eine kostengünstige Mitfahr-App entwickelt hat, die es den Nutzer:innen ermöglicht, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, indem sie Menschen zusammenbringt, die ähnliche Fahrten unternehmen. 
  • Ucaneo (Deutschland), das den ersten zellfreien Direct Air Capture (DAC) entwickelt hat, der CO2 mit einer effizienten und nachhaltigen Technologie aus der Luft abscheidet. 
  • Cedrion (Spanien), das leise, kleinere und leichtere Kühlgeräte für die Bordelektronik von Elektroautos entwickelt hat.
  • H2SITE (Spanien), das vor Ort erneuerbaren Wasserstoff für kleine und mittlere Unternehmen produziert. 
  • Zeleros (Spanien), das bodennahe und emissionsfreie Hyperloop-Fahrzeuge für den Hochgeschwindigkeitsverkehr für Personen und Güter herstellt und liefert.

Geehrt wurden zusätzlich Basquevolt (Spanien), ein Hersteller von Festkörper-Lithiumbatterien, DeepDrive (Deutschland), ein Entwickler innovativer Technologien, der Elektrofahrzeuge effizienter macht, und Nüwiel (Deutschland), ein Hersteller von Elektroanhängern mit Sensortechnik für die Nullkraftübertragung und elektrisch betriebenes Bremsen und Beschleunigen.

Die sechs Gewinner, die an einer Preisverleihung in Mexiko-Stadt im Vorfeld des Grand Prix der Formel 1 teilnahmen, erhielten insgesamt ein Preisgeld  von 120.000 Euro (insgesamt 30.000 Euro für die Start-ups und insgesamt 90.000 Euro für die Scale-ups), um ihre Ideen weiter zu entwickeln. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, ihre Lösungen vor Formel 1®-Führungskräften zu präsentieren und mit dem EIT InnoEnergy Innovation Engine an der Gestaltung ihres Wachstumsplans zu arbeiten. 

Darüber hinaus werden alle ausgezeichneten Unternehmen Teil von Santander X 100, einer exklusiven und globalen Unternehmergemeinschaft für Spitzenprojekte von Santander X. 

Quelle Bild und Text: Santander Consumer Bank AG

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse