Russische Zentralbank senkt Leitzins von 14 auf elf Prozent

Date:

Moskau, 26. Mai (Reuters) – Russland hat erneut den Leitzins gesenkt und sieht Spielraum für weitere Lockerungen. Auf einer außerplanmäßigen Sitzung beschloss die Zentralbank am Donnerstag die Senkung um drei Prozentpunkte auf elf Prozent. Sie sieht zudem Spielraum für weitere Lockerungen in diesem Jahr. „Der Inflationsdruck lässt aufgrund der Wechselkursdynamik des Rubels sowie des spürbaren Rückgangs der Inflationserwartungen der Haushalten und Unternehmen nach“, teilte die Bank mit. Der Rubel gab nach der Entscheidung nach. Der Dollar stieg um 2,4 Prozent auf 60,77 Rubel.

Bereits im April hatte die Zentralbank angesichts westlicher Sanktionen und einer drohenden Rezession den Leitzins um ebenfalls drei Punkte gesenkt. Um einen Absturz der Landeswährung Rubel zu verhindern, hatte sie den Zinssatz nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine zunächst von 9,5 auf 20,0 Prozent angehoben, danach in einem ersten Schritt auf 17 Prozent wieder zurückgenommen.

Russische Zentralbank senkt Leitzins von 14 auf elf Prozent

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Fundscene Livestream Termine

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Bundesbank – Digital-Euro von großer Bedeutung für strategische Souveränität

Frankfurt, 05. Jul (Reuters) - Die Bundesbank hat in der Debatte um einen digitalen Euro auf die strategische Relevanz einer solchen Digitalwährung hingewiesen. "Ein digitaler Euro...

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Bankier Olearius

Düsseldorf, 05. Jul (Reuters) - Die Staatsanwaltschaft Köln hat nach Medienberichten im Zusammenhang mit Cum-Ex-Geschäften Anklage gegen den Miteigentümer und ehemaligen Chef der Privatbank M.M.Warburg, Christian...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking