Drogeriekette Rossmann expandiert in der Corona-Krise

Date:

spot_imgspot_img

Düsseldorf, 11. Jan (Reuters) – Die Verbraucher haben in der Corona-Krise verstärkt Hygiene-Artikel gekauft und unter anderem damit der Drogeriekette Rossmann ein deutliches Umsatzplus beschert.

Das Unternehmen habe im vergangenen Jahr den Umsatz um 8,1 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro gesteigert, teilte Rossmann am Dienstag mit – zuletzt hatte Rossmann die Erlöse durch die Insolvenz des Konkurrenten Schlecker im Jahr 2012 so stark in die Höhe schrauben können. 2021 konnte Rossmann im deutschen Heimatmarkt beim Umsatz um 8,2 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro zulegen, im Ausland kletterten die Erlöse um 7,8 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Rossmann konnte dabei insgesamt auch im Internet wachsen – der Onlinegeschäft verzeichnete ein zweistelliges Umsatzplus.

Rossmann

Rossmann will nun weiter expandieren. Die seit 50 Jahren bestehende Kette will 2022 rund 200 neue Filialen eröffnen. 70 Läden davon sollen in der Bundesrepublik die Pforten öffnen.

Drogeriekette Rossmann expandiert in der Corona-Krise

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

Das könnte dir auch gefallen

Österreich schnürt wegen hoher Energiepreise milliardenschweres Hilfspaket

Wien, 28. Jan (Reuters) - Österreich legt wegen der stark gestiegenen Energiepreise ein milliardenschweres Hilfspaket für die Bürger auf. Es stünden insgesamt 1,7 Milliarden...

Dax-Konzern Daimler AG heißt künftig Mercedes-Benz Group

Frankfurt, 28. Jan (Reuters) - Der Autobauer Daimler steht mit der Umbenennung in Mercedes-Benz Group nach Worten von Konzernchef Ola Källenius vor einem historischen...
spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking