4.4 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Rezessionsängste drücken Wall Street ins Minus

Expertenmeinungen

Frankfurt, 07. Dez – Sorgen um die globale Konjunktur nach pessimistischen Prognosen von Top-Bankern und schwachen Handelsdaten aus China haben die Stimmung an den US-Börsen am Mittwoch getrübt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,1 Prozent tiefer bei 33.556 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gab 0,2 Prozent auf 3933 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte 0,5 Prozent im Minus bei 10.964 Stellen.

„Der Markt erkennt, dass die US-Notenbank Fed die Zinssätze möglicherweise länger als erhofft auf einem höheren Niveau halten muss“, sagte Jason Pride, Chef-Anleger des Vermögensverwalters Glenmede. „Und die Fed hat die Zinsen im Großen und Ganzen schon jetzt so weit angehoben, dass die Märkte von einer leichten Rezession ausgehen.“

US-notierte chinesische Werte wie Alibaba, Pinduoduo und JD.Com stürzten nach dem stärksten Einbruch der chinesischen Exporte seit Beginn der Corona-Pandemie um 1,9 bis 3,2 Prozent ab. Auch der US-Elektroautobauer Tesla lag wegen Sorgen um die Produktion in seinem Werk in Shanghai knapp drei Prozent im Minus.

Rezessionsängste drücken Wall Street ins Minus

Symbolfoto: Bild von Ichigo121212 auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse