Montag, Juni 17, 2024
StartBörseProSieben-Chef will Strategie erläutern - Debatte um Sitze im Aufsichtsrat

ProSieben-Chef will Strategie erläutern – Debatte um Sitze im Aufsichtsrat

Berlin, 20. Mrz – Nach der verschobenen Bilanz-Vorlage will ProSieben-Sat.1 bald über seine Strategie informieren. Der neue Firmenchef Bert Habets werde die Pläne des Fernsehkonzerns am 28. März auf einer Pressekonferenz in Unterföhring bei München vorstellen, teilte der Konzern am Montag mit. Wie die Nachrichtenagentur Reuters von mehreren mit der Sache vertrauten Personen erfuhr, setzen die Bayern demnach vor allem auf den Fokus Fernsehen und Unterhaltung und wollen das Streaminggeschäft ausbauen. Dies dürfte auf Zustimmung des italienischen Großaktionärs MFE-Mediaforeurope stoßen. 

Von ProSiebenSat.1 war zunächst keine Stellungnahme dazu zu erhalten, ob es auch schon einen Termin für die Vorlage der Bilanz 2022 gibt. Diese war vor kurzem aufgrund offener regulatorischer Fragestellungen rund um das Geschäft der Gutschein-Tochter Jochen Schweizer mydays verschoben worden.

Der neue tschechische ProSieben-Sat.1-Großaktionär PPF fordert einen Platz im Aufsichtsrat des bayerischen Fernsehkonzerns. Das von der Milliardärin Renata Kellnerova beherrschte Unternehmen hat seine Beteiligung an ProSiebenSat.1 von 9,1 auf 10,1 Prozent aufgestockt. PPF ist damit zweitgrößter Aktionär hinter MFE-Mediaforeurope. Kellnerovas Holding wolle auch im Aufsichtsrat vertreten sein und habe sich mit dem Unternehmen dazu bereits in Verbindung gesetzt, hieß es jüngst in einer Mitteilung. ProSiebenSat.1 müsse dafür sorgen, dass die größten Anteilseigner im Gremium gerecht vertreten seien. Insidern zufolge ist jedoch fraglich, ob PPF einen Sitz erhält. 

Die von der Familie des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi geführte MFE (ehemals Mediaset) beansprucht ebenfalls eine Vertretung im Aufsichtsrat. Bisher hatte es in Branchenkreisen geheißen, die Italiener könnten angesichts einer Beteiligung von rund einem Viertel sogar zwei Mandate bekommen. MFE hatte im Oktober die TV-Managerin Katharina Behrends von NBC Universal geholt und zur Statthalterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz ernannt. Im ProSieben-Aufsichtsrat laufen in diesem Jahr die Bestellungen von drei Mitgliedern aus. Eine Position ist vakant, nachdem Habets im Herbst auf den Chefposten im Vorstand gewechselt ist.

ProSieben-Chef will Strategie erläutern – Debatte um Sitze im Aufsichtsrat

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von cdu445 auf Pixabay

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.