Preisanstieg bei Eigentumswohnungen 2021 noch einmal beschleunigt

Date:

spot_img

Berlin, 15. Feb (Reuters) – Auf dem deutschen Immobilienmarkt sind die Kaufpreise für Eigentumswohnungen im vergangenen Jahr erneut kräftig gestiegen. Die Mieten zogen dagegen im Vergleich nur moderat an. Das geht aus dem Frühjahresgutachten der sogenannten Immobilienweisen hervor, das am Dienstag in Berlin veröffentlicht wurde. In den großen Städten werden demnach auf absehbare Zeit zu wenige neue Wohnungen entstehen.

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen schossen 2021 im bundesweiten Mittel um 14,3 Prozent auf 3140 Euro pro Quadratmeter nach oben. Im Jahr zuvor hatte das Plus bei 11,2 Prozent gelegen. Die Mieten für Bestandswohnungen erhöhten sich 2021 um 3,7 Prozent auf 8,46 Euro pro Quadratmeter. Hier hatte das Plus im Jahr davor bei 3,1 Prozent gelegen.

Eigentum

2021 dürften rund 315.000 neue Wohnungen fertiggestellt worden sein. 2020 wurde erstmals seit 20 Jahren wieder die Marke von 300.000 überschritten. „Als Folge der gestiegenen Zahl an Baugenehmigungen dürften die Fertigstellungszahlen auch in den nächsten Jahren langsam weiter steigen“, so die Experten. Allerdings stagniert der Neubau vor allem in den besonders nachgefragten Top-Städten seit mindestens drei Jahren.

„In Berlin schwankt die Zahl der fertiggestellten Wohnungen seit 2018 um die 18.000, in Hamburg um 10.000, in München um 9000 und in Frankfurt bereits seit 2014 um 5000 Wohnungen. Weder für 2022 noch in den Folgejahren kann mit einem neuen Anstieg der Fertigstellungszahlen gerechnet werden.“

Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP hat sich vorgenommen, dass 400.000 neue Wohnungen pro Jahr gebaut werden, davon 100.000 öffentlich geförderte Wohnungen.

Preisanstieg bei Eigentumswohnungen 2021 noch einmal beschleunigt

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon unsere Top Performer?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Finanzstaatssekretär Gatzer neuer Bahn-Chefkontrolleur

Berlin, 28. Sep - Der langjährige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, ist neuer Chefkontrolleur der Deutschen Bahn. Der Aufsichtsrat habe den 63-Jährigen zum neuen Vorsitzenden des...

Thyssen-Stahlbetriebsrat rechnet mit längerer Kurzarbeit

Duisburg, 28. Sep - In der Stahlsparte von Thyssenkrupp wird es nach Einschätzung des Betriebsrates noch längere Zeit Kurzarbeit geben. Mit kurzer Unterbrechung greife der größte deutsche...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking