-1.9 C
München
Freitag, Januar 27, 2023

Personalvermittler Adecco verdient im dritten Quartal weniger

Expertenmeinungen

Zürich, 03. Nov – Der Nettogewinn des Schweizer Personalvermittlers Adecco ist im dritten Quartal um 19 Prozent auf 108 Millionen Euro gesunken. Der Konzern verbuchte für die Integration der im Vorjahr übernommenen Firma Akka erneut Kosten von 23 Millionen Euro sowie Wertberichtigungen in Höhe von 28 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs auch dank Zukäufen um 16 Prozent auf 6,04 Milliarden Euro. Aus eigener Kraft und arbeitstagsbereinigt betrug das Plus sechs Prozent. Die um Sonderfaktoren bereinigte operative Gewinnmarge (Ebita) sank auf 3,6 Prozent, lag aber in der angepeilten Zielspanne von drei bis sechs Prozent. Im Oktober gingen die Vermittlungsvolumen dem Unternehmen zufolge leicht zurück. Im vierten Quartal rechnet Adecco mit einer Bruttomarge und Kosten etwa auf dem Niveau des dritten Quartals.

Personalvermittler Adecco verdient im dritten Quartal weniger

Quelle: Reuters

Bildquelle: Bild von Robert Hundley auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse