1.7 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

Pelosi kündigt Besuch in Armenien an

Expertenmeinungen

16. Sep – Die US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi plant einen überraschenden Besuch in Armenien. Der Hintergrund seien die Feindseligkeiten zwischen Armenien und Aserbaidschan, bei denen diese Woche mehr als 200 Menschen getötet wurden, erklärte die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses am Freitag. Pelosi werde bei der „eher spontanen“ Reise von zwei Kongressmitgliedern armenischer Herkunft begleitet. Zu weiteren Details wollte sie sich nicht äußern. Kongressmitglieder würden demnach „nicht gerne zur Zielscheibe“, wenn sie reisen. 

An der Grenze zwischen den beiden Ex-Sowjetrepubliken ist es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Konflikten gekommen. Die beiden Seiten streiten seit Jahrzehnten um die Region Bergkarabach, die international als Teil Aserbaidschans anerkannt ist, aber von Armenien beansprucht wird, weil dort ethnische Armeniern leben. Russland ist militärischer Partner Armeniens, unterhält aber auch freundschaftliche Beziehungen zu Aserbaidschan. Russland galt bislang als Ordnungsmacht in der Region.

Pelosi kündigt Besuch in Armenien an

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse