Tech-Startup Pathmonk erhält 1,5 Millionen Euro

Date:

spot_img

KI-basierte Plattform: Steigerung der Conversion Rates auf Webseiten um durchschnittlich bis zu 50 Prozent

Das Düsseldorfer Startup Pathmonk hat eine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen, um seine KI-basierte Plattform zur Steigerung der Conversion Rates auf Webseiten weiter auszubauen.

Die Seed-Finanzierung in Höhe von 1,5 Millionen Euro wird vom TechVision Fonds angeführt und von Serienunternehmer Carsten Lebtig (CEO und Gründer WorkMotion) komplementiert. Mit der Finanzierung plant Pathmonk, den Wachstumskurs zu beschleunigen und die Marke weiter zu stärken.

Pathmonk unterstützt Unternehmen dabei, mehr Konvertierungen über die eigene Webseite zu erzielen. Dafür analysiert die Plattform das Verhalten der Besucher und gibt automatisiert Verbesserungsvorschläge für die Webseite. Eine höhere Conversion Rate führt zu mehr qualifizierten Leads und damit zu Umsatzsteigerungen.

Schlüsselfaktor „Buyers Journey“
Das große Problem von Marketingexperten heutzutage ist, dass in etwa 98 Prozent aller Webseitenbesuche nicht konvertieren. Unternehmen investieren hohe Summen in ihr Onlinemarketing, bleiben jedoch mit niedrigen Conversion Rates (z.B. der Besucher bucht Demo oder kauft das Produkt) zurück. Um Conversion Rates auf Webseiten zu erhöhen und Leads zu qualifizieren, hat Pathmonk eine innovative Software as a Service (SaaS)-Plattform mit verschiedenen Produkten entwickelt. Die Plattform kann in kurzer Zeit in jede bestehende Webseite integriert werden.

Die KI-gesteuerte Lösung analysiert ohne die Nutzung von Cookies die Navigationsdaten und Aktivitäten der Webseitenbesucher und übersetzt das Verhalten in die verschiedenen Phasen der Buyer’s Journey (der Weg eines Käufers bis hin zu einer Kaufentscheidung). Basierend auf der Einordnung stellt Pathmonk Tools wie Micro-Experiences zur Verfügung. Micro-Experiences sind unter anderem kurze Videoausschnitte, die zur richtigen Zeit ein angebotenes Produkt auf der Webseite detaillierter erklären. Mit Pathmonk steigern Unternehmen ihre Webseiten Conversion Rate um durchschnittlich bis zu 50 Prozent.

Die Cookie-freie Technologie ermöglicht auch das Retargeting früherer Webseitenbesucher basierend auf der Phase der Buyer’s Journey, um potenzielle Kunden zurückzuholen. Diese Funktion ist insbesondere für Unternehmen interessant, die Softwarelösungen über die eigene Webseite vertreiben sowie Agenturen und bald auch E-Commerce-Kunden.

Investitionsrunde spiegelt Traktion und Marktposition von Pathmonk wider
Angesichts der neusten Änderungen beim Datenschutz, des Verbots von Google Analytics in mehreren europäischen Ländern und der bevorstehenden Cookie-Restriktionen befindet sich Pathmonk in einer einzigartigen Marktposition. Die Lösung funktioniert völlig ohne Cookies und zielt darauf ab, Unternehmen dabei zu helfen, mehr Einnahmen aus Webseitenbesuchen zu generieren. „Unsere Finanzierung spiegelt die bestehende Nachfrage nach den Technologien von Pathmonk wider und ermöglicht eine schnelle Expansion, um die Bedürfnisse des Marktes zu erfüllen“, sagt Björn Lang, Principal des TechVision Fonds.

Gründerteam mit Startup-Erfahrung
Pathmonk wurde im Jahr 2021 von Lukas Haensch und Rayco Batista Diaz gegründet. Zu Beginn war das Team im Batch der Y-Combinator Startup School in Kalifornien. Dort entwickelte es die erste Idee von Pathmonk. Im Startup-Programm des Digihub Düsseldorf entwickelten sie ihre Idee zu einem lauffähigen Prototyp weiter. Nachdem sie Pathmonk durch Bootstrapping zur Marktreife gebracht haben, will das Team nun den Wachstumskurs beschleunigen. „Unser Hauptziel ist es, in der Cookie-freien Welt die Marke für Webseiten-Konvertierungen zu werden.

Angesichts der bevorstehenden Cookie-Apokalypse suchen Marketingexperten bereits jetzt nach Möglichkeiten, ihre First-Party-Datenstrategien zu optimieren“, erklärt Lukas Haensch. Rayco Batista Diaz fügt hinzu: „Wir stehen erst ganz am Anfang unserer Mission als Unternehmen und erleben aktuell eine enorme Dynamik in unserem Zielmarkt. Die Partnerschaft mit dem TechVision Fonds und Carsten Lebtig ist ein Meilenstein auf unserem Weg als Unternehmen und wird unsere Pläne exponentiell beschleunigen.“

Co-Investor Carsten Lebtig: „Ich war vom ersten Moment an beeindruckt, wie Lukas und Rayco kundenfokussiert waren. Mit sehr begrenzten Ressourcen, aber mit intensivem Fokus auf die Schaffung von Mehrwert, haben sie ein Produkt mit großem Wachstumspotenzial aufgebaut.“

Quelle VOCATO public relations GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Prewave sichert mit Ventech 11 Millionen Euro in Finanzierungsrunde

Prewave, Plattform für Lieferketten Risiko Monitoring, sichert sich mit Unterstützung von Ventech 11 Millionen Euro in Finanzierungsrunde

Cross-Selling Plattform 35up erhält 5M€ Finanzierung

35up ermöglicht es Webshops jeder Größe Cross-Selling ohne Lagerrisiko und arbeitsintensiver Aufnahme neuer Produkte zu betreiben
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking