-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Papst ruft zu Gebeten für Benedikt auf – Ex-Papst ist „sehr krank“

Expertenmeinungen

Vatikanstadt, 28. Dez – Papst Franziskus ruft Gläubige zu Gebeten für seinen Vorgänger Benedikt XVI. auf. Der 95-Jährige sei „sehr krank“, sagte Papst Franziskus am Mittwoch am Ende seiner Generalaudienz. Details über den Gesundheitszustand von Ex-Papst Benedikt nannte er nicht. 2013 hatte Benedikt als erster Papst seit 600 Jahren sein Amt als Oberhaupt der Katholischen Kirche niedergelegt. Seitdem lebt er zurückgezogen im Vatikan. Seinen Rückzug begründete er damit, dass er altersbedingt nicht mehr die Kraft habe, die päpstlichen Pflichten zu erfüllen. 

Der frühere Kardinal Josef Ratzinger war 2005 zum Papst gewählt worden – der erste Deutsche an der Spitze des Vatikans seit Tausend Jahren. Zuvor war er 25 Jahre lang einflussreicher Chef der Glaubenskongregration, der wichtigsten Behörde des Kirchenstaates mit dem Schwerpunkt Glaubenslehre. Er galt in dieser Funktion als kompromissloser Vertreter des konservativen Flügels im Vatikan. So disziplinierte er Anhänger der Befreiungstheologie in Lateinamerika und erwarb sich dadurch den Ruf als „Gottes Rottweiler“.

Der frühere Erzbischof von München und Freising kam 2022 durch einen deutschen Medienbericht unter Druck, in vier Fällen von Kindesmissbrauch durch Kirchenangehörige zwischen 1977 und 1982 keine angemessenen Maßnahmen ergriffen zu haben. In einem emotionalem, persönlich gehaltenen Brief erklärte er daraufhin, Fehler seien gemacht worden und er bitte um Vergebung.

Papst ruft zu Gebeten für Benedikt auf – Ex-Papst ist „sehr krank“

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von JEROME CLARYSSE auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse