0.2 C
München
Samstag, Dezember 10, 2022

Ölpreis verharrt vor Opec+-Treffen

Expertenmeinungen

Frankfurt/Singapur, 05. Okt – Der Ölpreis hat sich am Mittwoch vor dem Treffen der Opec kaum bewegt. Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent aus der Nordsee stieg ein Cent auf 91,81 Dollar, nachdem er am Vortag um knapp drei Dollar zugelegt hatte. Der Preis für die US-Sorte CrudeCLc1 fiel um neun Cent auf 86,43 Dollar. Der Markt dürfte eine deutliche Förderkürzung bereits einkalkuliert haben, wie man an den Preissteigerungen zuletzt gesehen haben, sagte Tina Teng, Analystin von CMC Markets.

Im Laufe des Tages beraten das Exportkartell Opec und seine Verbündeten über Förderkürzungen. Auf dem Treffen in Wien wollen sie Insidern zufolge eine Reduzierung ihrer Förderquoten um mehr als eine Millionen Barrel pro Tag (bpd) beschließen. Ein Insider sprach von einer Kürzung von bis zu zwei Millionen bpd. Die Opec+ hat es trotz Bitten von wichtigen Kunden wie den USA bislang abgelehnt, zur weiteren Senkung der Preise die Förderung zu erhöhen.

Ölpreis verharrt vor Opec+-Treffen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse