3.6 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

NORNORM sichert sich 110 Millionen Euro unter der Führung von Verdane

Expertenmeinungen

Pionier der Kreislaufwirtschaft NORNORM sichert sich 110 Millionen Euro unter der Führung von Verdane

NORNORM hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde unter der Führung des europäischen Wachstumskapitalgebers Verdane 110 Millionen Euro erhalten
NORNORM hilft Unternehmen dabei, ihre Auswirkungen auf das Klima erheblich zu reduzieren, indem sie von Büromöbeln für den einmaligen Gebrauch zu NORNORMs kreislauffähigem, abonnementbasiertem Einrichtungsservice wechseln
Heutzutage landen fast alle Büromöbel nach wenigen Jahren auf der Mülldeponie. NORNORM nutzt ein Büroeinrichtung-as-a-Service-Modell, um den Lebenszyklus von Büromöbeln um das Dreifache zu verlängern

NORNORM, das europäische Kreislaufwirtschaft-Scale-Up, hat heute den Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von 110 Millionen Euro bekannt gegeben. Sie wird von der Beteiligungsgesellschaft Verdane zusammen mit der Inter IKEA Group und Philian AB angeführt.
NORNORM ist ein Einrichtungsservice auf Abonnementbasis, der es Unternehmen ermöglicht, von Büromöbeln für den Einmalgebrauch auf ein Kreislaufmodell umzusteigen. NORNORM verbessert nicht nur die Flexibilität und Kosteneffizienz für Geschäftsinhaber und Vermieter von Büroflächen, sondern hilft seinen Kunden auch dabei, ihre ökologischen Auswirkungen durch die Umstellung auf ein Kreislaufmodell, das den Lebenszyklus von Büromöbeln um das Dreifache verlängert, erheblich zu reduzieren.

Mit der zusätzlichen Unterstützung von Verdane wird das Unternehmen die Finanzierungsrunde als Katalysator für die weitere globale Expansion nutzen. NORNORM ist derzeit in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Österreich und Polen aktiv. Das Unternehmen ist außerdem vor kurzem in den britischen Markt eingetreten und plant für 2023 den Markteintritt in den USA.

NORNORM wurde gemeinsam mit Inter IKEA Development im Jahr 2020 gegründet. In weniger als zwei Jahren hat NORNORM Abonnements für über 200.000 Quadratmeter Büromöbel verkauft. Zum internationalen Kundenstamm von NORNORM gehören unter anderem Volvo, Electrolux, Castellum, IWG, Wolt, Miro, Edge und Netflix. Mit der Einrichtung von über 500 Büros hat NORNORM wichtige Schritte unternommen, um eine neue, kreislauforientierte Norm für Büromöbel zu etablieren. Das bedeutet, dass bereits mehr als 22.000 Menschen Teil der kreislauforientierten Arbeitswelt geworden sind und von den nachhaltigen Arbeitsplatzlösungen von NORNORM profitieren.

„Um zu wachsen und sich an die Zukunft anzupassen, müssen alle Unternehmen ihre Geschäftsmodelle überdenken. Sie müssen vollständig von linearer auf Kreislaufwirtschaft umstellen. Dies ist nur der Anfang der Bewegung. Alle Branchen werden davon betroffen sein, und um zu überleben und weiter zu wachsen, müssen die Unternehmen auf den Wandel vorbereitet sein. Die Kreislaufwirtschaft wird einen größeren Einfluss auf die Industrie haben als die Internet-Revolution,” sagt Jonas Kjellberg, Mitgründer und Aufsichtsratschef bei NORNORM.
„So wie Tesla mit der Elektrifizierung von Autos die Automobilindustrie beeinflusst hat, wollen wir der Katalysator für den Wandel zur Kreislaufwirtschaft in der Arbeitswelt sein,” sagt Anders Jepsen, CEO bei NORNORM.

„NORNORM ist bei den innovativsten Unternehmen der Welt sehr gefragt, denn sie wissen, dass die Verringerung ihres eigenen CO2-Fußabdrucks einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der Klimakrise leisten kann. In der gesamten Wirtschaft ist ein Systemwechsel vom Einweg- zum Kreislaufsystem erforderlich. Daher ist dies auch eine zentrale Investitionsthese von Verdane. NORNORM schafft diesbezüglich eine „neue Normalität“, die bei zukunftsorientierten Unternehmen auf große Resonanz stößt. Wir freuen uns, Anders, Jonas und ihr exzellentes Team bei der weltweiten Verbreitung des Büromöbel-as-a-Service-Modells unterstützen zu können.” sagt Erik Osmundsen, Partner bei Verdane.

Durch die Nutzung des internationalen Netzwerks von Verdane und seiner umfassenden Erfahrung mit wachstumsstarken und technologiebasierten B2B-Geschäften wird NORNORM in der Lage sein, neue Märkte zu erschließen und seine digitalen und nachhaltigkeitsbezogenen Fähigkeiten auszubauen, um dazu beizutragen, die durch bestehende, lineare Modelle verursachte Möbelverschwendung zu bekämpfen.

Die Investition wurde aus dem Idun I Fonds von Verdane getätigt, der gemäß der EU-Verordnung über die Offenlegung von Finanzdaten als „Artikel 9“ eingestuft ist. Idun I tätigt Investitionen, die sich auf die Förderung von Auswirkungen in drei Bereichen konzentrieren: Energiewende, nachhaltiger Konsum und widerstandsfähiges Gemeinwesen. Verdane legt nicht nur großen Wert auf Nachhaltigkeit, sondern zeichnet sich auch als wertschöpfender Investor mit einem Team von mehr als 30 internen Experten aus, die eng mit den Portfoliounternehmen zusammenarbeiten, um deren Wachstum zu unterstützen.

Fotograf: Schaho Balbas Bild:v.l. Julian Jacobi und Nikolas Hartlieb

Quelle VONROEDER COMMUNICATIONS

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse