-2.7 C
München
Freitag, Dezember 9, 2022

Neue Wirtschaftsweise – Eurobonds könnten Euro-Zone krisenfester machen

Expertenmeinungen

Berlin, 11. Nov – Die neue Wirtschaftsweise Ulrike Malmendier plädiert für eine gemeinsame Schuldenaufnahme der Euro-Länder, um die Währungsunion krisenfester zu machen. „Aus meiner Sicht wären solche Eurobonds tatsächlich die beste Lösung, wenn sich verhindern lässt, dass einzelne Länder sich auf Kosten der anderen verschulden“, sagte die Ökonomin, die in den USA an der kalifornischen Universität Berkeley lehrt, dem „Spiegel“ laut Vorabbericht vom Freitag.

In der Euro-Zone gebe es zwar eine gemeinsame Geldpolitik, aber keine gemeinsame Haushaltspolitik. „Solange das so bleibt, wird die Währungsunion immer wieder davon bedroht sein, auseinanderzubrechen.“ 

Seit Jahren und in wechselnden Zusammensetzungen lehnt die Bundesregierung eine solche gemeinsame Schuldenaufnahme in der Euro-Zone ab. Bundesfinanzminister und FDP-Chef Christian Lindner hatte dies zuletzt wieder bekräftigt, als in Europa Forderungen aufkamen, wegen der Energiekrise gemeinsame Anleihen auszugeben.

Neue Wirtschaftsweise – Eurobonds könnten Euro-Zone krisenfester machen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von S. Hermann / F. Richter auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse