Dienstag, Juli 16, 2024
StartStartupsNeue Fan-Engagement-Plattform: Friends2Follow betritt den deutschen Markt

Neue Fan-Engagement-Plattform: Friends2Follow betritt den deutschen Markt

Mit erotischen Inhalten sicher online interagieren

Nach dem Start von Friends2Follow, kurz F2F, in den Niederlanden Anfang 2022 möchte die Adult-Online-Plattformen jetzt die Pionierarbeit in Sachen Interaktion zwischen Content Creators und Fans auch in Deutschland fortführen. Anders als einige bisherige Adult-Plattformen steht F2F dabei nicht nur für Transparenz und Wertschätzung, sondern auch für Offenheit und Authentizität ohne Kompromisse. Diese einfache sowie ehrliche Philosophie zahlt sich aus, denn mittlerweile tauschen sich über 15.000 Content Creators und etwa 2 Millionen Nutzer:innen täglich aus. „Voller Begeisterung laden wir die Öffentlichkeit ein, mit uns die Zukunft des Fan Engagements zu erleben. Die Plattform bietet für alle Erwachsenen einen sicheren Ort zur Selbstdarstellung, Entdeckung und Inspiration. Dabei legen wir Wert auf Empowerment, Inklusion, Vertrauen sowie Jugend- und Datenschutz“, so Anna Carina Marx, Brand Manager DACH bei F2F.

Keine Tabus: Unzensierte Inhalte erleben
Auf F2F finden Sexfluencer einen vielfältigen Raum, der die Möglichkeiten der authentischen Interaktion mit ihren Fans neu definiert. Von reizvollen Selbstdarstellungen über erotische Einzigartigkeiten bis hin zur gegenseitigen Unterstützung – der kreativen Reise sind keine Grenzen gesetzt. „Ohne Angst vor Vorurteilen können Nutzer:innen sich frei fühlen und ihre intimen Fantasien mit den F2F-Akteur:innen teilen“, sagt Marx und betont: „Mit der Plattform wollen wir einen Raum schaffen, in dem durchweg ein sexpositives Mindset herrscht. Wir hoffen, dass wir nicht nur gesellschaftliche Konventionen durchbrechen und mehr Offenheit gegenüber der eigenen Sexualität schaffen, sondern auch eine neue Norm vorleben, in der alle Vorlieben, Körperformen, sexuellen Orientierungen sowie individuellen Geschlechtsidentitäten willkommen sind.“

Speziell für Adult Content entwickelt
Beim Veröffentlichen intimer Inhalte im Internet stoßen viele Sexfluencer auf Herausforderungen und Einschränkungen. F2F erkannte die Notwendigkeit, einen Raum zu schaffen, wo sie sich ohne Kompromisse entfalten können. Für die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien arbeitet F2F eng mit Drittanbietern zusammen, die ihren Sitz ausschließlich in der EU haben. Zudem finden aufwendige Verifizierungsprozesse statt, um Betrugsfälle zu verhindern und Minderjährige von der Plattform kategorisch auszuschließen. Des Weiteren setzt F2F auf eine benutzerfreundliche Oberfläche, die nach einer kostenlosen Registrierung den Zugriff auf die gewünschten Inhalte sicherstellt. Vor allem das Wohlbefinden der Content Creators liegt F2F sehr am Herzen. Daher bietet das Unternehmen nicht nur Hilfestellungen wie Wachstumsstrategien an, sondern in Zusammenarbeit mit Partnernetzwerken auch aktive Unterstützung durch ein Mental Health Team. Denn F2F soll für alle eine abenteuerliche Reise sein, die in einem sicheren Umfeld Spaß bietet und bei der eine lebendige Gemeinschaft unvergessliche Erlebnisse hinterlässt.

Bild:F2F Launch Event Berlin © Yehuda Swed112_

Quelle:Borgmeier Public Relations

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.