-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Moskau – Ukrainische Drohnenangriffe auf Luftwaffenbasen weit in Russland

Expertenmeinungen

London, 05. Dez – Die Ukraine hat nach Angaben aus Moskau zwei Luftwaffenstützpunkte in Russland weit im Landesinneren mit Drohnen angegriffen. Dabei seien drei Soldaten getötet worden seien, teilte das Verteidigungsministerium am Montag mit. Vier weitere Menschen seien verletzt, zwei Flugzeuge leicht beschädigt worden. Die Drohnen seien in geringer Höhe geflogen und von der Luftabwehr abgeschossen worden. Die betroffenen Militärflugplätze liegen Hunderte Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt, auf einem sind Bomber der Nuklearstreitkräfte stationiert. So weit im russischen Landesinneren gab es seit Kriegsbeginn noch keine Angriffe des ukrainischen Militärs. Die ukrainische Regierung äußerte sich zunächst nicht direkt dazu. 

Es handelt sich einerseits um den Stützpunkt Djagilewo in der Region Rjasan, 185 Kilometer südöstlich von Moskau. Dort soll es der staatlichen Nachrichtenagentur RIA zufolge bei der Explosion eines Tanklasters die drei Todesopfer gegeben haben. Zudem sei der Luftwaffenstützpunkt Engels in der Region Saratow, 730 Kilometer südöstlich der Hauptstadt, angegriffen worden. Dies ist einer von zwei russischen Luftwaffenstützpunkten der strategischen Nuklearstreitkräfte. Trotz der Versuche des Kiewer Regimes, die Kampfhandlungen der russischen Langstreckenluftwaffe durch einen Terror-Akt zu stören, hätten die Streitkräfte am Montag erneut die ukrainische Militär- und Energieinfrastruktur angegriffen, erklärte das Verteidigungsministerium in Moskau weiter. Alle 17 Ziele seien getroffen worden seien. 

Die Ukraine erklärte dagegen, mehr als 60 von über 70 abgefeuerten russischen Raketen seien abgeschossen worden. Mindestens zwei Menschen seien allerdings bei den Angriffen getötet worden. Zuletzt hatte Russland immer wieder gezielt die Energie- und Wasserversorgung in der Ukraine mit Raketen attackiert, nachdem sich die russischen Bodentruppen aus einigen besetzten Gebieten hatten zurückziehen müssen. Die Ukraine und der Westen werfen Russland angesichts des nahenden Winters vor, Kälte als Kriegswaffe einzusetzen.

Moskau – Ukrainische Drohnenangriffe auf Luftwaffenbasen weit in Russland

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Mikil Narayani auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse