Mindestens zehn Tote bei Luftangriffen in Tigray

Date:

spot_img

Nairobi, 14. Sep – In Äthiopien ist zum zweiten Mal seit der von Rebellen angebotenen Feuerpause in der Region Tigray die dortige Hauptstadt Mekele angegriffen worden. Mindestens zehn Menschen seien bei Luftangriffen am Mittwoch gestorben, teilten Vertreter eines städtischen Krankenhauses mit. Die meisten Opfer habe es bei einem zweiten Angriff unter Menschen gegeben, die den Verletzten nach der ersten Bombardierung helfen wollten. Bereits am Dienstag war Mekele aus der Luft angegriffen worden. Dabei wurde ein Mensch verletzt. Von der Zentralregierung in Addis Abeba gab es zunächst keine Stellungnahme.

Am Wochenende hatte sich Tigray zu einer Feuerpause und mit einem von der Afrikanischen Union (AU) geleiteten Friedensprozess bereiterklärt. Die Zentralregierung hat bislang nicht auf das Angebot reagiert. Seit November 2020 dauern die Kämpfe zwischen der äthiopischen Armee und den bewaffneten Kräften in Tigray an. Die Rebellen der Volks-Befreiungsfront in Tigray TPLF werfen Ministerpräsident Abiy Ahmed vor, die Macht auf Kosten der Regionen Äthiopiens zu zentralisieren. Abiy bestreitet dies und wirft der TPLF im Gegenzug vor, die Macht im Land zurückerobern zu wollen. Die TPLF war bis zur Wahl von Abiy zum Regierungschef 2018 dominierende Kraft im Staat.

Mindestens zehn Tote bei Luftangriffen in Tigray

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Cineworld erwartet schwierige Jahre für Kinobetreiber

Bangalore, 30. Sep - Die weltweit zweitgrößte Kinokette Cineworld zeichnet ein düsteres Bild für Kinobetreiber und prognostiziert stagnierende Besucherzahlen für die kommenden Jahre. Das britische Unternehmen...

Vier Palästinenser bei israelischer Razzia im Westjordanland getötet

Dschenin, 28. Sep - Bei einer Razzia von israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland sind am Mittwoch vier Palästinenser getötet worden. In einer Mitteilung der israelischen Polizei hieß...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking