Mexiko – Bis zu elf Bergleute nach Grubenunglück vermisst

Date:

Mexiko-Stadt, 04. Aug (Reuters) – Nach einem Einsturz in einem Kohlebergwerk im mexikanischen Bundesstaat Coahuila sind offiziellen Angaben zufolge noch bis zu elf Kumpel verschüttet. „Ich hoffe, wir finden sie unversehrt“, sagte der mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador am Mittwoch. Der Einsturz habe eine Überflutung im Inneren der Mine ausgelöst. Über 90 Soldaten, Spezialisten und Rettungshunde seien vor Ort. Einem Bergmann sei es gelungen, sich zu befreien, erklärte der Gouverneur von Coahuila, Miguel Riquelme. Die Kohlemine wurde im Januar in Betrieb genommen.

Mexiko – Bis zu elf Bergleute nach Grubenunglück vermisst

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Russland zu Inspektion von AKW in Ukraine bereit

Kiew, 08. Aug (Reuters) - Russland ist offen für eine internationale Inspektion des unter Beschuss geratenen ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja. Das Außenministerium in Moskau erklärte am Montag,...

Scholz wusste nichts von Bargeld in Kahrs-Schließfach

Berlin, 08. Aug (Reuters) - Bundeskanzler Olaf Scholz hatte nach Angaben eines Regierungssprechers keine Kenntnis von dem Bargeld, das in einem Schließfach des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking