Mehr Digitalisierung durch Corona – Aber Wirtschaft nur Mittelmaß

Date:

spot_img

Berlin, 18. Feb (Reuters) – Trotz eines deutlichen Schubs in der Corona-Krise sieht sich die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung weiter nur im Mittelmaß. Vor allem Engpässe bei der technischen Infrastruktur, ein Mangel an IT-Fachkräften und -Kompetenzen sowie fehlendes Geld und Zeit hindern die Betriebe derzeit daran, ihre Digitalisierungsprojekte schneller voranzutreiben, wie am Freitag aus einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter knapp 4300 Unternehmen hervorgeht.

Viele Firmen hätten im Pandemie-Jahr 2021 Prozesse, Dienstleistungen und Produkte umgestellt, sagte Ilja Nothnagel, Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung. Als wichtigste Motive nennen die Firmen flexibleres Arbeiten (51 Prozent) und eine höhere Kundenbindung (40 Prozent).

Trotzdem schätzen sie den eigenen Stand der Digitalisierung – unverändert zum Vorjahr – nur als befriedigend ein (Durchschnittsnote: 2,9). Die Informations- und Kommunikationsbranche bewertet sich demnach mit einer Note von 2,1 am besten, gefolgt von der Finanzbranche (Note 2,6) und den sonstigen Dienstleistern (Note 2,9).

Digitalisierung

Durch die Virus-Krise hätten zwar viele Firmen das Tempo bei der Digitalisierung erhöht, dann aber mit Problemen bei der Finanzierung zu kämpfen gehabt. „Pandemiebedingte Umsatzrückgänge machen sich hier bemerkbar“, sagte Nothnagel. Zudem fehlten oft IT-Fachleute, und die Betriebe müssten das eigene Personal und die Führungskräfte noch fitter für die digitale Zukunft machen.

Aus Sicht der Unternehmen ist aber auch die Politik gefordert, für eine bessere digitale Infrastruktur zu sorgen und den Zugang zu Fördermitteln zu erleichtern. „Der Ausbau einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur hat für die Betriebe in Deutschland höchste Priorität“, betonte Lobbyist Nothnagel. Hier müsse die bestehende Lücke schnell geschlossen werden, „um im internationalen Wettbewerb mithalten zu können“.

Mehr Digitalisierung durch Corona – Aber Wirtschaft nur Mittelmaß

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt Ihr schon unsere Marktentwicklungen?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Finanzstaatssekretär Gatzer neuer Bahn-Chefkontrolleur

Berlin, 28. Sep - Der langjährige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, ist neuer Chefkontrolleur der Deutschen Bahn. Der Aufsichtsrat habe den 63-Jährigen zum neuen Vorsitzenden des...

Thyssen-Stahlbetriebsrat rechnet mit längerer Kurzarbeit

Duisburg, 28. Sep - In der Stahlsparte von Thyssenkrupp wird es nach Einschätzung des Betriebsrates noch längere Zeit Kurzarbeit geben. Mit kurzer Unterbrechung greife der größte deutsche...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking