Medizinsoftware-Firma Compugroup Medical will 2022 weiter wachsen

Date:

spot_img

Berlin, 18. Jan (Reuters) – Die Medizinsoftware-Firma Compugroup Medical will im laufenden Jahr weiter wachsen. Ziel sei es, zwischen 1,075 und 1,125 Milliarden Euro zu erlösen, teilte das Koblenzer Unternehmen am Dienstag mit. Organisch entspreche das einem Plus von maximal acht Prozent. Im abgelaufenen Jahr reichte es dank mehrerer Zukäufe zu einem Plus von maximal 24 Prozent auf 1,04 Milliarden Euro. Compugroup bietet Software für Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäuser und medizinische Labore an, wie auch Informationsdienstleistungen für Krankenversicherungs- und Pharmaunternehmen.

„Für 2022 sehen wir aufgrund der zahlreichen Digitalisierungsinitiativen im Gesundheitswesen weiterhin starken Rückenwind“, sagte Firmenchef Dirk Wössner. Das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) soll im laufenden Jahr zwischen 235 und 260 Millionen liegen, was einer Marge von 21 bis 24 Prozent entspricht. Das ist etwas mehr als im vergangenen Jahr, als das bereinigte Ebitda zwischen 210 und 230 Millionen Euro lag und die Marge zwischen 20 und 23 Prozent. Endgültige Zahlen hat die Compugroup noch nicht bekanntgegeben.

„Indem wir den Tiefpunkt der Marge hinter uns lassen, sind wir auf dem richtigen Weg zu unseren Mittelfristzielen“, sagte Finanzchef Michael Rauch. Denn bis 2023 soll die bereinigte operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) auf 25 Prozent steigen, bis 2025 dann auf 27 Prozent.

Inzwischen hat die Compugroup auch den Hackerangriff vom 20. Dezember analysiert. Es gebe weder Beweise für eine illegale Extraktion oder Veröffentlichung noch für ein Herunterladen von Daten. Vorsorglich seien allerdings alle internen Systeme heruntergefahren worden, weswegen sich die für den 3. Februar geplante Veröffentlichung der Geschäftsjahreszahlen verzögere.

Medizinsoftware-Firma Compugroup Medical will 2022 weiter wachsen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Indien testet Hustensaft-Proben nach Todesfällen in Gambia

Frankfurt, 06. Okt - Nach dem Tod Dutzender Kleinkinder in Gambia prüft Indien Proben von Hustensäften des heimischen Arzneimittelherstellers Maiden Pharmaceuticals. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte zuvor...

Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist reichster Deutscher

Berlin, 06. Okt - Mit einem geschätzten Vermögen von 36 Milliarden Euro ist Lidl-Gründer Dieter Schwarz der reichste Deutsche. Dies geht aus dem alljährlichen Ranking des...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking