Marktentwicklungen 09.03.22

Date:

spot_img

Update: 13:24 Uhr

09. Mrz (Reuters) – Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen in der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus:

COMMERZBANK  – Die Gewerkschaft Verdi will in den Tarifverhandlungen für die rund 140.000 Beschäftigten der privaten Banken mit Warnstreiks mehr Druck auf die Arbeitgeber machen. Für Donnerstag und Freitag würden Beschäftigte der Commerzbank in Nordrhein-Westfalen zum Streik aufgerufen, wie Verdi mitteilte. Betroffen seien Filialen in Köln, Düsseldorf, Essen und Dortmund. Die jüngste Verhandlungsrunde in dem Konflikt hatte im Januar zu keinem Ergebnis geführt. Zudem würden an diesen Tagen auch Beschäftigte der Landesbank Hessen-Thüringen in Düsseldorf und der NRW Bank in Düsseldorf und Münster zum Streik aufgerufen. Die zwei Institute seien im Tarifkonflikt bei den öffentlichen Banken involviert. Auch im Tarifstreit für die rund 60.000 Beschäftigten der öffentlichen Institute war in der jüngsten Runde kein Abschluss erreicht worden.

VERSICHERER – Berlin: Die deutsche Assekuranz übernimmt mögliche Kfz-Haftpflichtschäden unversicherter ukrainischer Autos in Deutschland. „In dieser humanitären Notlage wollen wir dazu beitragen, dass ukrainische Flüchtende sich auf das Essenzielle konzentrieren können“, erklärt Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die Übernahme der Schäden gilt zunächst bis zum 31. Mai 2022. Geschädigte sind laut GDV nach einem Unfall im Rahmen der geltenden Mindestdeckungssumme geschützt. Diese liegt für Personenschäden bei 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden bei 1,22 Millionen Euro und für Vermögensschäden bei 50.000 Euro. 

PORSCHE – Frankfurt: Der Sportwagenbauer muss wegen fehlender Teile im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine ab sofort bis Ende nächster Woche die Fertigung des E-Autos Taycan im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen anhalten. Auch das Porsche-Werk Leipzig musste schon die Fertigung deshalb aussetzen. Hier werde die Produktion in der kommenden Woche dank verbesserter Versorgungslage in reduziertem Betrieb wieder anlaufen, erklärte Porsche weiter. Der Autoindustrie fehlen derzeit vor allem Kabelnetze, die in der Ukraine zum Beispiel vom deutschen Zulieferer LeoniLEOGn.DE hergestellt werden. Kabelbäume gehören zu den Bauteilen in einem Auto, die nicht nach einer Auslieferung nachgerüstet werden können – anders als etwa die schon länger knappen Halbleiter. Nicht betroffen sei die Fertigung der Modellreihen 911 und 718 im Stammwerk, ergänzte Porsche.

SILTRONIC  – München: Nach der gescheiterten Übernahme durch den taiwanischen Konkurrenten GlobalWafer will der Münchner Chip-Zulieferer aus eigener Kraft kräftig investieren. Für 2022 seien Investitionen von 1,1 Milliarden Euro geplant, zwei Drittel davon in den Bau der in Singapur geplanten neuen Fabrik, teilte Siltronic mit. Eine Kapitalerhöhung schloss Vorstandschef Christoph von Plotho für das laufende Jahr aus. Der Absatz von Siliziumscheiben für die Chip-Produktion soll um knapp vier Prozent steigen, der Umsatz dank höherer Verkaufspreise um 15 bis 22 Prozent. Die operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) soll sich trotz steigender Energie- und Rohstoffkosten auf 34 bis 37 (2021: 33,2) Prozent weiter verbessern. Für das abgelaufene Jahr will Siltronic die Dividende um 50 Prozent auf 3,00 Euro je Aktie erhöhen.

GEBERIT – Zürich: Der Schweizer Sanitärtechnikkonzern hat den Gewinn im Jahr 2021 um 17,7 Prozent auf 756 Millionen Franken gesteigert. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 12,50 Franken erhalten und damit 1,10 Franken mehr als vergangenes Jahr. Der Nettoumsatz wuchs um 15,9 Prozent auf 3,46 Milliarden Franken und die Betriebsgewinnmarge (Ebitda) lag mit 30,9 Prozent im Rahmen der Prognose. Für das laufende Jahr verzichtete Geberit wegen der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und der instabilen geopolitischen Situation auf einen Ausblick.

Entwicklung 08 03 22 Marktentwicklungen
Bleiben Sie auf dem Laufenden, täglich finden Sie unter Marktentwicklungen wichtige Unternehmensmitteilungen.

Marktentwicklungen 09.03.22

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Mehr unter Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Israelische Intel-Tochter Mobileye beantragt Börsengang in den USA

Bangalore, 30. Sep- Die israelische Tochter des weltgrößten Chipkonzerns Intel, Mobileye, hat offizell einen Börsengang in den USA beantragt. Unter dem Kürzel "MBLY" sollen die...

Wall Street stabilisiert – Nike auf Talfahrt

Frankfurt, 01. Okt - Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen lässt der Verkaufsdruck an der Wall Street etwas nach. Wieder aufgeflammte Zinserhöhungsängste bremsten die Erholung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking