-1.4 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Stuttgarter Start-up Makersite schließt 18 Mio. EUR Series A ab

Expertenmeinungen

Dem Unternehmen, das mit digitalen Zwillingen nachhaltige Produkt- und Lieferkettenentscheidungen in großem Umfang ermöglicht, gelingt eine der größten Series A- Runden ihrer Kategorie in Europa

Makersite gab heute den Abschluss einer Series A- Finanzierungsrunde in Höhe von 18 Millionen Euro bekannt. Das Start-up aus Stuttgart liefert Künstliche Intelligenz, Daten und Apps, um nachhaltige Produkt- und Lieferkettenentscheidungen auf einer großen Skala zu treffen und unterstützt Fertigungsunternehmen bei der Lösung komplexer Herausforderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Hitachi Ventures, der globale Venture-Capital-Arm von Hitachi, Ltd. und Translink Capital, ein im Silicon Valley ansässiger VC- Fonds, leiten die Investition mit Beteiligung von KOMPAS, einem in der EU ansässigen Venture- Capital-Fonds, und dem Seed-Investor Planet A. Die Investition folgt auf ein starkes, profitables Umsatz- und Kundenwachstum in den letzten 12 Monaten. Die neu erlangten Mittel werden für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software für den wachsenden Kundenstamm verwendet, zu dem zum Beispiel Microsoft, Vestas, Cummins und Lush gehören.

Produkte von Grund auf verändern

100 % der weltweiten Kohlenstoffemissionen stammen von Produkten – der Art und Weise, wie sie hergestellt werden, den Dingen, die wir für ihre Verwendung benötigen, und ihr Lebensende. Dennoch ist bei weniger als 1 % aller Produkte die Nachhaltigkeit ein Designparameter. Gleichzeitig sehen sich Unternehmen weltweit mit neuen Vorschriften zur Berichterstattung und Reduzierung ihrer Emissionen konfrontiert. Eines der größten Probleme ist hierbei, dass 90 % der Emissionen in produzierenden Unternehmen aus der Lieferkette stammen. Aber Scope-3-Emissionen sind schwer zu verfolgen und noch schwerer zu reduzieren.

„Produkte, die heute auf den Markt kommen, wurden oft schon vor vielen Jahren entwickelt. Der Markt braucht eine Lösung, die dabei hilft, schon heute die nachhaltigen Produkte von morgen zu entwerfen“, erklärt Tobias Jahn, Partner bei Hitachi Ventures. „Damit Unternehmen umweltfreundlicher werden und sich auf eine nachhaltige Wirtschaft vorbereiten können, ist es notwendig, den ökologischen Fußabdruck des Produkts und seine Auswirkungen auf Kosten, Compliance und Lieferkette während der Produktentwicklung zu verstehen. Durch die Einbindung von Daten in die Produktentwicklung und Lieferketten bietet Makersite alles, was für ein nachhaltiges Produktdesign notwendig ist“, fügt Jahn hinzu.

Die KI von Makersite gleicht das Produktportfolio, die Lieferanten und die Herstellungsprozesse eines Unternehmens automatisch mit mehr als 140 Material- und Lieferkettendatenbanken ab. Aus diesen Daten erstellt sie granulare, präzise digitale Zwillinge jedes Produkts und den zugehörigen Prozessen, also wie es hergestellt, verwendet und entsorgt wird. Diese dynamischen Modelle und integrierte Applikationen ermöglichen Transparenz und Verständnis mehrerer Faktoren, einschließlich ökologischer Fußabdrücke, Should-Costing und Compliance-Risiken, schneller als jeder andere Ansatz.

Makersite wurde 2018 von Neil D’Souza, ehemals CTO von Thinkstep, gegründet. Seitdem ist es die einzige cloudbasierte Plattform, die Datenaggregation und Live-Anwendungen für ein agiles Produktlebenszyklusmanagement kombiniert.

Investitionen in die nachhaltige Wirtschaft der Zukunft

„Wir haben unsere jahrzehntelange Erfahrung in die Lösung eines Problems gesteckt, das die Fertigungsindustrie bis jetzt nicht lösen konnte. Wie kann man in einem zunehmend komplexen Umfeld bessere Produkte schneller herstellen? Eine der Antworten, die wir gefunden haben, besteht darin, die Entscheidungsfindung zu vereinfachen und zu dezentralisieren, indem wir genaue, sofortige und umsetzbare multikriterielle Daten über die Auswirkungen von Entscheidungen in Bezug auf Nachhaltigkeit, Kosten und Risiken bereitstellen“, erklärt Neil D’Souza, Gründer von Makersite. „Wir waren von der Reaktion der Branche beeindruckt und sind nur durch Mundpropaganda profitabel gewachsen. Mit der Series A werden wir unsere Liefer- und Markteinführungskapazitäten erhöhen, um unsere innovative Lösung für viele weitere Kunden bereitzustellen, die ihre Transformation in die neue Normalität des nachhaltigen Wirtschaftens begonnen haben“, teilt D’Souza mit.

„Viele Hersteller sehen sich dem Druck ihrer Kunden und der Gesetzgebung ausgesetzt, ihre Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. Makersite ist eine der einzigen Plattformen, die es den Herstellern ermöglicht, einzelne Produkte auf SKU-Ebene aufzuschlüsseln, ohne dass dafür viel manuelle Arbeit erforderlich ist“, erklärt Toshiya Otani, Managing Director bei TransLink Capital.

„Die Beschleunigung der Dekarbonisierung ist ein zentrales Investitionsthema für KOMPAS. Die Auswirkungen eines Produkts über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg zu verstehen, um nachhaltigere Design- und Beschaffungsentscheidungen zu treffen, ist ein entscheidender Faktor für die Dekarbonisierung unserer Lieferketten“, erklärt Sebastian Peck, Partner bei KOMPAS, und fügt hinzu: „Makersite ermöglicht es Unternehmen, über verwertbare Daten und analytische Fähigkeiten zu verfügen, um die notwendigen betrieblichen Veränderungen zu erleichtern und nachhaltigere und erfolgreichere Produkte herzustellen. Wir sind sehr erfreut, an dieser Finanzierungsrunde beteiligt zu sein und freuen uns darauf, Neil und sein Team beim Ausbau des Unternehmens zu unterstützen“, so Peck abschließend.

„Wir sind Zeuge einer beispiellosen Vereinigung aller Branchen mit dem Ziel, unsere Lieferketten zu dekarbonisieren und zu entlasten“, sagt Nick de la Forge, Mitbegründer und Partner bei Planet A Ventures. “Die Makersite-Technologie ermöglicht es Unternehmen, die für eine nachhaltige Transformation notwendigen detaillierten Produktkenntnisse zu erlangen. Wir sind stolz darauf, Neil und das Makersite-Team mit ihrer preisgekrönten Software bei diesem globalen Vorhaben zu unterstützen“, fügt de la Forge hinzu.

Stuttgarter Start-up Makersite schließt 18 Mio. EUR Series A ab

Quelle Makersite GmbH 

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse