0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Lufthansa-Technik profitiert von Wachstum der Ultra-Billigflieger

Expertenmeinungen

Frankfurt, 18. Okt (Reuters) – Das Wachstum von LufthansaLHAG.DE-Konkurrenten wie dem ungarischen Billigflieger Wizz Air beschert der Wartungstochter der Airline-Gruppe, Lufthansa Technik, Großaufträge. Mit Wizz Air und den Low-Cost-Airlines Frontier und Volaris aus den USA habe das Unternehmen langfristige Verträge zu Wartung und Teileversorgung für rund 1000 Airbus A320-Flugzeuge geschlossen, teilte Lufthansa Technik am Dienstag mit. Bestehende Kontrakte seien verlängert worden. Voraussetzung für das Wachstum auf rund 1000 technisch betreute Flieger ist, dass die Airlines ihre Expansionspläne realisieren. Wizz zum Beispiel will die Flotte von derzeit 166 Flugzeugen der A320-Familie bis 2030 auf 500 Maschinen mehr als verdreifachen. Die beiden US-Airlines planen mit doppelt so vielen Flugzeugen in den kommenden Jahren wie heute.

„Wizz Air, Frontier und Volaris sind beeindruckende Beispiele für erfolgreiche Ultra-Low-Cost-Carrier, die ambitionierte Wachstumspläne verfolgen“, sagte Lufthansa-Technik-Chef Sören Stark. „Wir fühlen uns geehrt, dass wir ihre Erfolgsgeschichten als integraler Partner begleiten und unterstützen dürfen.“ Das Umsatzpotenzial nannte Lufthansa Technik nicht. Ausgehend von aktuell rund 4900 Flugzeugen oder etwa jedem fünften Flieger weltweit, die das Hamburger Unternehmen mit verschiedenen Verträgen technisch unter den Fittichen hat, ist es ein deutliches Wachstum. Die Lufthansa will einen Minderheitenanteil an Lufthansa Technik verkaufen. Mehrere Finanzinvestoren sind interessiert.

Lufthansa-Technik profitiert von Wachstum der Ultra-Billigflieger

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse