2.6 C
München
Donnerstag, Dezember 8, 2022

Linxens übernimmt Nile und erweitert damit seine Produktpalette!

Expertenmeinungen

Markus Elsaesser
Markus Elsaesser
Web3 | NFT | Metaverse | Founder I Mentor | Investor | Petrolhead | StartupValley | FUNDSCENE | w3pro.rocks |📍ends of the Earth

Cuong H. Duong im Interview warum Linxens, Nile übernommen hat und wie es jetzt weitergeht

Warum hat Linxens Nile übernommen? 

Cuong H. Duong: Es gibt offensichtliche Synergien zwischen Linxens und Nile, sowohl im technischen als auch im kommerziellen Bereich. Linxens hat die Ambition, sich auf dem medizinischen Markt zu entwickeln und Nile hat einen Punkt in seiner Entwicklung erreicht, an dem es sich auf eine solide Unternehmensgruppe stützen sollte. Die Übernahme ist für beide Unternehmen vorteilhaft. 

Wird Nile weiterhin unter seinem eigenen Namen tätig sein? 

Nile wird weiterhin unter seinem eigenen Namen auftreten. Der Firmenname bleibt erhalten, wird aber durch den Zusatz „Powered by Linxens Healthcare“ ergänzt, um die Zugehörigkeit zu Linxens zu unterstreichen. Das Logo von Nile wird ebenfalls weiterentwickelt und fügt sich in die grafische Identität von Linxens ein. 

Welche Produkte bietet Nile an? 

Cuong H. Duong: Nile ist ein wichtiger Marktteilnehmer, dessen Geschäftstätigkeit auf Wearables, Smart Patches und IoT auf der Grundlage von Radiofrequenz-Identifikation im Gesundheitswesen basiert. Die Aktivitäten des Unternehmens sind dabei in vier Segmente gegliedert: medizinische Geräte, selbstklebende Produkte, technischer Druck und kundenspezifische RFID-Lösungen. Die Produkte von Nile werden insbesondere für die Erkennung von Herzkrankheiten eingesetzt. Außerdem stellt das Unternehmen auch Klebesensoren her, die Herzbehandlungen aufnehmen können, sowie verschiedene Arten von Temperatursensoren.  

Welche strategischen Vorteile sehen Sie durch die Übernahme? 

Die mit dieser Unternehmensübernahme verbundenen Synergien sind technologischer und kommerzieller Art. Unsere Teams werden ihr Know-how bündeln, um neue Angebote zu entwickeln und unseren Kunden und Interessenten neue Dienstleistungen vorstellen zu können. Linxens wird sich im medizinischen Bereich weiterentwickeln und Nile wird sich auf eine solide Organisation für große Produktionskapazitäten und weitere Entwicklungsmöglichkeiten stützen. 

Ist die Übernahme mit einem Abbau von Arbeitsplätzen verbunden? 

Nein, es gibt keine Überschneidungen zwischen unseren Teams. 

Welche Auswirkungen haben der hohe Anstieg der Energiepreise und die Hürden bei den Lieferketten auf das zukünftige Wachstum? 

Cuong H. Duong: Wie jedes andere Unternehmen sind auch Linxens und Nile besorgt über die steigenden Energie- und Rohstoffpreise im Allgemeinen. Unsere Teams werden dazu angehalten, eienrseits unseren Verbrauch besser zu kontrollieren, andererseits aber auch an neuen Lösungen zu arbeiten, die weniger Material verbrauchen. Zumal sollen unsere Produktionsprozesse weiterentwickelt werden, um unseren CO2-Fußabdruck insgesamt verringern zu können. 

Bisher war der Gesamtumsatz von Linxens im Gesundheitssektor relativ gering. Wie groß soll der Umsatz im Gesundheitssektor in den nächsten Jahren prozentual gesehen werden?

Linxens erwartet, in den nächsten Jahren einen Umsatz von 20 % im medizinischen Bereich zu erzielen.

Welche Märkte streben Sie kurz- und langfristig mit der Übernahme von Nile an? 

Der medizinische Markt bietet viele Möglichkeiten und wir konzentrieren unsere Bemühungen insbesondere auf Point-of-Care-Diagnostik, Biosensoren und intelligente Pflaster. Dank unseres gemeinsamen Know-hows können wir eine Reihe von technischen Problemen angehen, um geeignete Lösungen zu entwickeln.

Wie wird sich der Gesundheitsmarkt in den nächsten Jahren verändern? 

Cuong H. Duong: Der Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen, die explodierenden Gesundheitskosten und die alternde Bevölkerung ermöglichen neue Versorgungsformen. Wir können den Einfluss der Technologie auf den Gesundheitsmarkt deutlich erkennen, der in Richtung vernetzte Gesundheit tendiert. Linxens kann Gesundheitsdaten jederzeit und überall erfassen und weiterleiten.

Wird die Übernahme Nile in die Lage versetzen, zusätzliche Marktsegmente anzusprechen?

Noch ist es zu früh darüber zu sprechen, da unsere Teams gerade erst anfangen zusammenzuarbeiten. Wir wissen aber bereits, dass die Synergien, die durch diese Übernahme möglich werden, es uns zukünftig erlauben werden, neue Geschäftsaktivitäten in unseren jeweiligen Bereichen zu entwickeln.

Nile bringt das Unternehmen QiXi Industries China ein. Wo sehen Sie dadurch Vorteile für Linxens? 

In China schloss Nile gerade die Übernahme von Qixi ab, für die Nile mit 97 Prozent des Portfolios der Hauptkunde ist. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und hat seinen Sitz in Tianjin. Der Standort von Qixi verfügt über alle Zertifizierungen, die für den medizinischen Markt erforderlich sind, was bei Linxens nicht der Fall ist. Qixi bringt zusätzliche Produktionskapazitäten für die gesamte Firmengruppe im medizinischen Bereich.

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren?

Cuong H. Duong: Linxens ist seit etwa zehn Jahren auf dem medizinischen Markt vertreten. Nun möchten wir unsere Entwicklung in dem Markt beschleunigen, der zahlreiche Möglichkeiten bietet, die mit der Entwicklung der modernen Medizin zusammenhängen, die zur vernetzten Gesundheit tendiert. Wir verfügen diesbezüglich über das gesamte erforderliche Fachwissen und technologisches Know-how. Dementsprechend planen wir, in den nächsten kommenden Jahren 20 Prozent unseres Umsatzes im medizinischen Bereich zu erzielen. 

Cuong H. Duong ist CEO von Linxens, ein führendes Technologieunternehmen, das sichere komponentenbasierte Lösungen für die Bereiche Sicherheit, Identifizierung und Gesundheitswesen anbietet. 

Bilder: Copyright Linxens

Wir bedanken uns bei Cuong H. Duong für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse