-0.9 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Lauterbach zu Corona-Monitoring – Flughäfen engmaschig überwachen

Expertenmeinungen

Berlin, 30. Dez – Nachdem mehrere Staaten auf die Corona-Welle in China mit Beschränkungen für Reisende aus der Volksrepublik reagiert haben, dringt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach auf eine europäische Lösung. Diese sei nötig, wenn man Gemeinsames erreichen wolle, sagte der SPD-Politiker am Freitag in Berlin und fügte an: „Ich weiß, dass in Spanien und Italien diese Testpflicht veranlasst wurde.“ Beide EU-Staaten fordern negative Corona-Tests für Reisende aus China. Lauterbach wollte sich am Nachmittag mit dem französischen Gesundheitsminister in der Sache abstimmen.

In der jetzigen Situation seien Testpflichten noch nicht notwendig. Denn die derzeitigen Corona-Varianten seien bekannt. Doch müsse man auf neue Gefahren vorbereitet sein: „Und daher bereiten wir ein Varianten-Monitoring an den Flughäfen vor“, sagte der Gesundheitsminister. Das sei die zentrale Maßnahme. Denn wenn sich neue Varianten ergeben sollten, die Grund zur Besorgnis gäben, könne man sofort handeln. 

Es müsse ein sehr genaues Corona-Varianten-Monitoring zur Überwachung aufgebaut werden: „Die können wir nicht zuverlässig aus China abrufen. Und von daher sind wir sehr darauf angewiesen, dass wir das selbst machen“, erläuterte der Minister. Hier könne beispielsweise die gezielte Überprüfung einzelner Flugzeuge eine Rolle spielen: „Das wird vorbereitet.“ Es gebe keinen Grund zur Panik, auch wenn andere Corona-Varianten nicht auszuschließen seien: „Und um diese frühzeitig erkennen zu können, werden wir die Flughäfen in Europa engmaschig überwachen.“

EU-Gesundheitsexperten werden einem Insider zufolge voraussichtlich nächste Woche zu einer weiteren Krisensitzung zusammenkommen. In einem Schreiben an die 27 EU-Gesundheitsminister rief EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides dazu auf, „sehr wachsam“ zu sein. Sie verwies auf die Aufhebung der Reisebeschränkungen durch China am 8. Januar und das Fehlen zuverlässiger Daten aus der Volksrepublik. Wenn eine neue Variante auftauche, müsse die EU sie frühzeitig erkennen, um schnell reagieren zu können, schrieb die Kommissarin in dem von Reuters eingesehenen Brief. Lauterbach sagte, er sei am Donnerstag mit der Kommissarin in Kontakt gewesen und sei daher relativ gut im Bilde.

Lauterbach zu Corona-Monitoring – Flughäfen engmaschig überwachen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse