0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Kreditkarten-Einkäufe in US-Waffenläden künftig nachweisbar

Expertenmeinungen

Berlin, 11. Sep – Der Kreditkarten-Anbieter Visa hat angekündigt, einen speziellen Code für Waffenhändler einzuführen. „Nach der Entscheidung der ISO, der internationalen Organisation für Normung, die neue Händlerkategorie einzuführen, wird Visa die nächsten Schritte einleiten und sicherstellen, dass wir den gesamten legalen Handel im Visa-Netzwerk in Übereinstimmung mit unseren Regeln schützen“, erklärte das Unternehmen. 

Kreditkartenabwickler verwenden Codes, um Verkäufe nach Branchen zu identifizieren. Waffengeschäfte wurden in die Einzelhandelskategorie aufgenommen. Der Code zeigt, wo ein Kunde einkauft, aber nicht, was. 

Mastercard  und American Express haben bereits angekündigt zu prüfen, wie sie den Umgang mit dem Code umsetzen werden. 

Massenschießereien wie die in einer Grundschule in Texas, bei der im Mai 19 Kinder und zwei Lehrer getötet wurden, feuern die Debatte über schärfere Waffengesetze in den USA immer wieder an. US-Präsident Biden hatte den Kongress zu strengeren Maßnahmen und der Verabschiedung von neuen Gesetzen gegen Waffengewalt in den USA aufgefordert.

Kreditkarten-Einkäufe in US-Waffenläden künftig nachweisbar

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse