Krankenstand bei Daimler durch Corona nur leicht erhöht

Date:

spot_img

Frankfurt, 21. Jan (Reuters) – Die steigenden Corona-Infektionszahlen machen sich auch beim Autobauer Daimler bemerkbar. „Wir sehen leicht steigende Krankenstände quer durch die Republik“, sagte Personalchefin Sabine Kohleisen am Donnerstagabend beim Wirtschaftspresseclub Stuttgart. Zu regelrechten Einschlägen mit Personalausfall, der sich auf die Produktion auswirken könnte, sei es bisher nicht gekommen. „Wir haben Vorsorge getroffen“, erklärte Kohleisen, die im Konzernvorstand sitzt. Notfallpläne lägen schon seit März 2020 in der Schublade, hätten bisher aber noch nicht in die Tat umgesetzt werden müssen. Der Krankenstand sei derzeit nur leicht erhöht.

Es gebe Notfallpläne zum Beispiel für die Werksfeuerwehr. Konzepte für die Produktion in den Mercedes-Werken sehen Kohleisen zufolge vor, bei einer massiven Krankheitswelle Teilbereiche zusammenzulegen oder Schichten zu streichen. Die Produktion lief in der zweiten Januar-Woche an allen Standorten planmäßig an, hatte ein Daimler-Sprecher vergangene Woche erklärt. Im vergangenen Jahr hatte der Halbleitermangel in den Werken wiederholt zu Unterbrechungen geführt.

Daimler
Foto: Symbolfoto

Nach bald zwei Jahren Pandemie, die fast durchgehend Home Office für die Bürobeschäftigten bedeutete, wird es nach Ansicht der Personalchefin Zeit für eine Rückkehr an den Arbeitsplatz. „Wir fiebern dem Auslaufen der Anordnung zum Home Office entgegen“, sagte Kohleisen. Die laufende bundesweite Verordnung dazu gilt bis 19. März, eine Verlängerung um bis zu drei Monate wäre möglich. Es kämen sicher nicht alle Beschäftigten zu 100 Prozent zurück, sagte Kohleisen. Eine Betriebsvereinbarung zu mobilem Arbeiten sehe schon seit 2008 ein Recht auf Home Office vor, wenn dem keine betrieblichen Gründe entgegenstünden. „Es braucht wieder einen Ankerpunkt, wo man sich trifft.“

Krankenstand bei Daimler durch Corona nur leicht erhöht

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Finanzstaatssekretär Gatzer neuer Bahn-Chefkontrolleur

Berlin, 28. Sep - Der langjährige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, ist neuer Chefkontrolleur der Deutschen Bahn. Der Aufsichtsrat habe den 63-Jährigen zum neuen Vorsitzenden des...

Thyssen-Stahlbetriebsrat rechnet mit längerer Kurzarbeit

Duisburg, 28. Sep - In der Stahlsparte von Thyssenkrupp wird es nach Einschätzung des Betriebsrates noch längere Zeit Kurzarbeit geben. Mit kurzer Unterbrechung greife der größte deutsche...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking