1.3 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Konjunktursorgen bremsen Wall Street aus

Expertenmeinungen

Frankfurt, 16. Aug (Reuters) – Konjunktursorgen versetzen der Wall Street einen Dämpfer. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete am Dienstag leicht schwächer mit 33.882 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gab zur Eröffnung 0,2 Prozent auf 4288 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq büßte 0,3 Prozent auf 13.088 Punkte ein. Besser als erwartet ausgefallene Unternehmensgewinne hatten zuletzt US-Aktien angetrieben. Für Rückenwind sorgte vergangene Woche auch ein nachlassender Preisdruck in den USA, der Spekulationen auf ein geringeres Tempo bei den Zinsschritten der US-Notenbank anheizte.

Im Fokus der Anleger stand am Dienstag der Einzelhandel, da mit Walmart und Home Depot zwei Branchenriesen Zahlen vorlegten. Die Anteilsscheine von Walmart zogen um 5,3 Prozent an. Anleger freute die Aussicht auf einen geringeren Rückgang beim Jahresgewinn als zuletzt befürchtet. Der Einzelhandelsriese konnte die durch die Inflation gebeutelten Kunden mit Rabatten locken. „Trotz der anhaltenden Inflation scheint sich der Verbraucher gut zu halten“, sagte Kim Forrest, Investmentchef bei Bokeh Capital Partners. Dazu trage auch der gesunkene Benzinpreis bei. Erst vergangenen Monat hatte Walmart Investoren mit einer herabgesetzten Gewinnprognose erschreckt. Auch Home Depot konnte mit einem über den Vorhersagen liegenden Quartalsumsatz und -gewinn punkten. Die Anteilsscheine legten ein Prozent zu.

Konjunktursorgen bremsen Wall Street aus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse