0 C
München
Samstag, Dezember 10, 2022

Worauf es beim Kauf von Medizinprodukten ankommt

Expertenmeinungen

Benötigt man bildgebende Diagnostik, Medizintechnik oder andere Produkte für die eigene Praxis, sollte man einige Punkte beim Einkauf beachten. Doch welche Punkte sind das? Zunächst einmal bietet es sich an, einen Händler zu finden, der einen unterstützen kann. Doch wie findet man den richtigen Händler? Und wie findet man dann die richtigen Produkte für seine Praxis?

Den geeigneten Händler finden

Um Unterstützung beim Einkauf von Medizinprodukten zu bekommen, sollte man sich einen Händler suchen. Dieser kennt sich mit verschiedenen Produkten und Marken aus und hilft dabei, die geeignete Ausstattung für die Praxis zu finden. Der Händler sollte eine möglichst große Auswahl an Produkten vorweisen können. Jedoch kommt es an erster Stelle nicht auf die Produktvielfalt an, sondern vielmehr auf die Funktionalität. Dennoch ist es nicht verkehrt, eine größere Auswahl zu haben. So kann man eher etwas finden, was die Bedürfnisse der Praxis zu hundert Prozent erfüllt.

Im besten Fall bietet ein Händler nicht nur Medizintechnik und bildgebende Diagnostik, sondern auch Zusatzleistungen an. Dazu gehören u. a. Service- und Wartungsdienste sowie die Möglichkeit, neben technischen Geräten auch herkömmlichen Praxis- und Sprechstundenbedarf erwerben zu können. Wartung und Service sind wichtig, damit man sich auch nach dem Kauf bei Fragen oder Problemen an den Händler wenden kann.

Er sollte sich zudem darum kümmern, dass bei den Geräten regelmäßig Kontrollen, wie die Sicherheitstechnische Kontrolle (STK) oder die Messtechnische Kontrolle (MTK) durchgeführt werden. So können vollständige Sicherheit und Funktionsfähigkeit der Geräte gewährleistet werden. 

Weiterhin sollte der Händler für verlässliche Lieferungen garantieren können. Gerade in der aktuellen Situation kann es sehr schnell zu Lieferengpässen kommen, daher ist Liefertreue unerlässlich. Das Einhalten von Lieferzeiten ist einerseits nötig, damit die Praxis unter Umständen zum angegebenen Datum eröffnen kann. Andererseits muss auch schnell für Ersatz gesorgt werden können, falls ein Gerät einmal kaputtgeht. Vor allem zu Beginn der Karriere ist also ein treuer und vertrauensvoller Händler unverzichtbar. 

Die Produktauswahl

Bei der Produktauswahl kommt es zuallererst darauf an, auf den Zweck der Praxis zu achten. Hat man einen Händler mit einer eher geringen Auswahl, muss man hier besonders auf die Hochwertigkeit der Produkte Acht geben. Insbesondere bei teuren, elektronischen Geräten, wie beispielsweise einem Ultraschall- oder Röntgenapparat. Dabei sollte man ebenfalls im Hinterkopf haben, dass die teuersten Produkte nicht immer die besten sind.

Häufig sind diese nämlich mit namhaften Markennamen verbunden und das ist der einzige Grund für die hohen Preise. Andere Marken können genauso gute Produkte anbieten – und das zu einem günstigeren Preis. Besonders, wenn man eine Praxis eröffnet, muss man oft auf finanzielle Aspekte achten. Daher ist ein guter Händler auch so wichtig. Er kennt verschiedene Marken mit all ihren Vor- und Nachteilen und weiß, welche Preise angemessen sind.

Gespart werden kann auch noch an anderen Stellen, wie z.B. der Gestaltung des Warte- oder Empfangsbereichs. Hier können zu Beginn auch gut instand gehaltene Möbel herhalten. Mehr Geld sollte man für die elektronischen Geräte ausgeben. Diese verlangen zwangsläufig mehr Kosten und es ist auch oft nicht sinnvoll, das günstigste Produkt zu kaufen. Hingegen dürfen beim Sprechstunden- und Praxisbedarf Kosten eingespart werden. Verbandsmaterial, Wattetupfer und Co. werden in größeren Mengen oft günstiger angeboten.

Hierbei kann man vor allem im Internet auf Angebote achten. Zuletzt geben einige Händler die Chance, teure, elektronische Produkte vor dem Kauf zu testen. Indem man ein Produkt im Voraus ausprobiert, kann sichergestellt werden, ob es sich für die eigenen Zwecke eignet und wie groß die Toleranz ist. Dadurch braucht man sich nicht sorgen, dass das Produkt schnell kaputtgeht und Ersatz benötigt wird. So können unnötige Kosten vermieden werden.

Fazit

Das Wichtigste beim Kauf von Medizinprodukten ist es, einen vertrauensvollen Händler zu finden. Und das sollte man frühzeitig tun. Er hat die nötige Erfahrung, kann einem bei jeglichen Fragen aushelfen und findet die geeigneten Produkte für jede Praxis. Doch, ob mit Händler oder ohne – bei der Produktauswahl muss auf einiges geachtet werden. Daher sollte man insbesondere darauf achten, dass man z.B. das richtige Geld für die richtigen Produkte ausgibt und elektronische Produkte eine gewisse Garantiezeit aufweisen. Beachtet man all dies, kann einem ein erfolgreicher Kauf von Medizinprodukten nichts mehr im Weg stehen.

Autor: 

Valentin Bauer ist CEO von hms-sonosystems. Das Unternehmen gehört zu den führenden Händlern bildgebender Diagnostik und Medizintechnik. Weiterhin bieten sie Praxis- und Sprechstundenbedarf sowie Wartung und Service an. https://www.hms-sonosystems.de/

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Worauf es beim Kauf von Medizinprodukten ankommt

Titelfoto: Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse