Japan evakuiert 230.000 Menschen wegen Tsunami-Gefahr

Date:

spot_img

Tokio, 16. Jan (Reuters) – 230.000 Menschen in acht Präfekturen Japans sind am Sonntag zur Evakuierung aufgerufen worden, da Tsunami-Wellen von mehr als einem Meter Höhe auf die Küstengebiete trafen. Dies berichtete der öffentlich-rechtliche japanische Sender NHK. Die Tsunami-Warnung wurde auch für Gebiete ausgegeben, die von dem tödlichen Tsunami 2011 betroffen waren. Zehn Boote kenterten in der Präfektur Kochi auf der Insel Shikoku im Süden. Japan Airlines strich 27 Flüge an Flughäfen im ganzen Land.

Tsunami

Der Tsunami wurde vom Ausbruch eines Unterwasservulkans vor Tonga ausgelöst. Die Kommunikationsleitungen mit Tonga sind weiterhin unterbrochen. Verletzungen unter den 105.000 Einwohnern oder Schäden wurden bisher noch nicht bekannt. Mehrere südpazifische Inselstaaten, darunter auch die Fidschi-Inseln gaben Tsunami-Warnungen aus.

Australien rief Tsunami-Warnungen für seine Inseln Lord Howe Island und Norfolk Island aus. An der Ostüste des Landes wurden viele Strände geschlossen. 

Japan evakuiert 230.000 Menschen wegen Tsunami-Gefahr

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Nestle verzichtet nach Protesten auf Produkte des Palmöl-Lieferanten AAL

London/Jakarta, 01. Okt - Nach Protesten von Umweltgruppen hat der Nahrungsmittelhersteller Nestle einen Verzicht auf Produkte des indonesischen Palmöl-Herstellers AAL angekündigt. Nach einer kürzlich vorgenommenen unabhängigen Bewertung...

Nordkorea feuert erneut zwei ballistische Raketen ab

Seoul, 01. Okt - Nordkorea hat am Samstag zwei ballistische Kurzstreckenraketen auf das Meer vor der Ostküste abgefeuert. Nach Angaben des südkoreanischen Militärs war dies der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking