3.8 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

Indus räumt auf – Fahrzeugtechnik wird verkauft

Expertenmeinungen

Düsseldorf, 15. Dez (Reuters) – Die auf den Erwerb mittelständischer Unternehmen spezialisierte Indus Holding  strafft ihre Konzernstruktur und trennt sich von der defizitären Fahrzeugtechnik. „Die Verlustbringer werden verschwinden“, sagte Vorstandschef Johannes Schmidt am Donnerstag im Reuters-Interview. „Wir schaffen uns so Freiräume für Akquisitionen.“ Der Markt für Fusionen und Übernahmen sei „durchaus belebt“. „Es gibt viele Projekte und viele gute Projekte.“

Der Vorstand will Indus in die drei Bereiche Infrastructure, Materials und Engineering gliedern. Die Unternehmen der Fahrzeugtechnik sollen bis Ende kommenden Jahres verkauft werden. „2023 ist das Jahr des Neustarts“, kündigte der Manager an. Er habe die Mittelfristziele bis 2025 fest im Blick, die einen Umsatz von deutlich über zwei Milliarden Euro vorsehen und eine operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) von über zehn Prozent. 

Indus hatte wegen Abschreibungen auf die insolvente Metalltechniktochter SMA in den ersten neun Monaten einen Gewinneinbruch verbucht. Der Vorstand musste wegen der mauen Geschäfte zwei Mal seine Jahresziele kappen und peilt nun 2022 einen Umsatz von 1,9 bis 2,0 Milliarden Euro an und ein Ebit von 15 bis 30 Millionen

Indus räumt auf – Fahrzeugtechnik wird verkauft

Quelle: Reuters

Titelbild: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse