Index steigt überraschend kräftig – Ukraine-Krise bleibt Risikofaktor

Date:

spot_img

Berlin, 22. Feb (Reuters) – Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar überraschend deutlich aufgehellt. Das Barometer für das Geschäftsklima stieg den zweiten Monat in Folge – und zwar auf 98,9 Punkte nach 96,0 Zählern im Januar, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter rund 9000 Managern mitteilte.

Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg auf 96,5 gerechnet. „Die deutsche Wirtschaft setzt auf ein Ende der Coronakrise. Die Zuspitzung der Krise um die Ukraine bleibt aber ein Risikofaktor“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Führungskräfte beurteilten ihre Geschäftslage und die Aussichten für die kommenden sechs Monate deutlich besser als zuletzt.

Dazu passt die jüngste Umfrage des Instituts IHS Markit unter Einkaufsmanagern: Demnach ist die Wirtschaft im Februar trotz der Omikron-Welle so stark gewachsen wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Die Bundesbank geht allerdings davon aus, dass sich die im Herbst 2021 begonnene konjunkturelle Talfahrt im Winterquartal noch fortsetzen wird. Im Frühjahr soll es aber zu einer kräftigen Erholung kommen.

„Ein russischer Angriff auf die Ukraine würde die Erholung um ein bis zwei Monate verschieben“, warnte Berenberg-Chefvolkswirt Holger Schmieding. Aber der kräftige Anstieg des Einkaufsmanager-Indexes zeige, wie stark die Auftriebskräfte seien.

Index steigt überraschend kräftig – Ukraine-Krise bleibt Risikofaktor

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp!!  Heute Live Stream 18.30 Uhr Thema: Optionen

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Deutsche Industrie verliert weiter Schwung

Berlin, 03. Okt - Die Industrie in Deutschland muss den Folgen des Ukraine-Kriegs und den hohen Energiekosten Tribut zollen. Das Barometer für die Stimmung der Einkaufsmanager...

Ökonomen zur Rekordinflation von 10,0 Prozent im Euro-Raum

Frankfurt/Berlin, 30. Sep - Die Inflation im Euro-Raum ist im September erstmals zweistellig. Die Verbraucherpreise stiegen angetrieben durch einen anhaltenden Preisschub bei Energie binnen Jahresfrist um...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking