Ifo-Studie – Ethikunterricht beeinflusst Religiosität und Arbeitsmarkt

Date:

Berlin, 11. Jan (Reuters) – Die Einführung des Fachs Ethik als Alternative zum Religionsunterricht hat einer Studie zufolge zu einer geringeren Religiosität im Erwachsenenalter beigetragen. Denn zugleich habe sie traditionelle Geschlechterrollen zurückgedrängt sowie die Arbeitsmarktbeteiligung und Löhne erhöht, geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Münchner Ifo-Instituts hervor.

„Neben allgemeiner Religiosität nahm auch die Wahrscheinlichkeit ab, am Gottesdienst teilzunehmen, zu beten oder Mitglied einer Kirche zu sein“, sagte Ifo-Forscher Ludger Wößmann. Diese Folgen seien vor allem in katholischen Regionen zu beobachten.

Ethikunterricht

Der Rückgang an Religiosität geht den Angaben nach einher mit weitreichenden Folgen für Familien und Arbeitsmarkt. „Nach der Einführung des Ethikunterrichts wurden traditionelle Einstellungen zur Aufgabenverteilung der Geschlechter und zur Notwendigkeit der Ehe zurückgedrängt“, sagte Ifo-Forscher Benjamin Arold. Dies schlägt sich nieder in einer niedrigeren Zahl der geschlossenen Ehen (−1,5 Prozentpunkte) und der Geburten (rechnerisch −0,1 Kinder). Dafür stiegen Arbeitsmarktbeteiligung (+1,5 Punkte), Arbeitszeiten (+0,6 Wochenstunden) und Lohnniveau (+5,3 Prozent).

Hingegen habe die Unterrichtsreform nicht die Lebenszufriedenheit oder ethisches Verhalten wie etwa ein ehrenamtliches Engagement beeinflusst. „Die Einführung der Wahlmöglichkeit zwischen Religions- und Ethikunterricht ging also nicht auf Kosten allgemeiner ethischer Einstellungen“, sagte dazu Ifo-Forscherin Larissa Zierow. Grundlage für die Studie waren Umfragedaten von mehr als 58.000 Erwachsenen, die zwischen 1950 und 2004 in Westdeutschland eingeschult wurden.

Ifo-Studie – Ethikunterricht beeinflusst Religiosität und Arbeitsmarkt

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine aktuell 06.07.22

06. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen. 17.51 Uhr - Hafen in...

„Luganer Erklärung“ zum Wiederaufbau der Ukraine unterzeichnet

Lugano/Berlin, 05. Jul (Reuters) - Mehr als 40 Staaten und internationale Organisationen haben sich in einer "Luganer Erklärung" zur Hilfe beim Wiederaufbau der Ukraine bekannt. Vertreter...

Ukraine aktuell 30.06.22

Ukraine aktuell 27.06.22

Ukraine aktuell 25.06.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking