Freitag, Februar 23, 2024
StartNewsGroßaktionär stellt sich hinter neuen Credit-Suisse-Präsidenten

Großaktionär stellt sich hinter neuen Credit-Suisse-Präsidenten

Zürich, 19. Jan (Reuters) – Der neue Präsident der Credit Suisse kann auf die Unterstützung des Großaktionärs Harris Associates zählen.

„Obwohl wir enttäuscht sind, dass Antonio Horta-Osorio die Credit Suisse angesichts seiner Talente und des von ihm eingeleiteten Restrukturierungsplans verlässt, bleiben wir zuversichtlich, dass die Credit Suisse mit den verschiedenen Verstärkungen des Managements, einschließlich der Ernennung von Axel Lehmann und der zahlreichen Ernennungen, die in den letzten acht Monaten in der Geschäftsleitung vorgenommen wurden, sowie mit der rechtzeitigen Umsetzung dieses neuen strategischen Plans nicht nur gestärkt, sondern auch wiederbelebt wird“, sagte David Herro, Anlagechef des US-Investors, am Mittwoch der Zeitung „Tages-Anzeiger“.

Credit-Suisse

Herro hatte Verwaltungsratschef Horta-Osorio nach Bekanntwerden der Quarantäneverstöße den Rücken gestärkt und seine Rolle bei der Sanierung der Bank als einen wichtigen Grund dafür bezeichnet, bei Credit Suisse investiert zu bleiben. Der Portugiese war in der Nacht auf Montag nach nur acht Monaten auf dem Posten wegen der Verstöße gegen Quarantäneregeln zurückgetreten.

Zu seinem Nachfolger wurde Lehmann befördert. Harris ist nach Angaben von Refinitiv mit einem Anteil von fünf Prozent der drittgrößte Aktionär des zweitgrößten Schweizer Instituts.

Großaktionär stellt sich hinter neuen Credit-Suisse-Präsidenten

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was heute noch wichtig ist, finden Sie hier.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.