Mittwoch, Februar 28, 2024
StartNachrichtenGeldvermögen der Deutschen sinkt wegen Börsenverlusten erneut

Geldvermögen der Deutschen sinkt wegen Börsenverlusten erneut

Frankfurt, 14. Okt – Kursverluste in Milliardenhöhe an den Börsen zehren am Geldvermögen der Deutschen. Insgesamt sank das Geldvermögen der Privathaushalte im zweiten Quartal um 98 Milliarden Euro auf 7,496 Billionen Euro, wie die Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte. „Dies ist der stärkste Rückgang seit mehr als zwei Jahren“, erklärte die deutsche Notenbank. Von Bewertungsverlusten an den Börsen seien fast sämtliche Anlageklassen betroffen gewesen. Schon im ersten Quartal war das Geldvermögen der Haushalte wegen der Talfahrt an den Finanzmärkten gesunken. 

Aktien und sonstige Anteilsrechte, die von den Haushalten gehalten werden, büßten im zweiten Quartal 89 Milliarden Euro an Wert ein. Bei den Anteilen an Investmentfonds betrage der Wertverlust 77 Milliarden Euro, erklärte die Bundesbank. Schuldverschreibungen verloren im Quartal sieben Milliarden Euro an Wert. „Damit übertrafen die Bewertungsverluste im Berichtsquartal insgesamt jene im ersten Quartal 2022 um 56 Milliarden Euro“, erklärte die Bundesbank.

Im Zeitraum April bis Juni erwarben die Haushalte den Bundesbank-Daten zufolge Investmentfondsanteile im Umfang von zwölf Milliarden Euro. Das ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum ersten Quartal, als noch fast doppelt so viele Fondsanteile gekauft worden waren. Die Haushalte erwarben Schuldverschreibungen im Umfang von fünf Milliarden Euro. Der Zuwachs bei Bargeld und Bankeinlagen, die als sichere Anlageformen gelten, lag im Quartal bei 32 Milliarden Euro. Die Ansprüche gegenüber Versicherungen erhöhten sich um 22 Milliarden Euro. 

Die Verbindlichkeiten der privaten Haushalte nahmen im zweiten Quartal um 30 Milliarden Euro auf 2,09 Billionen Euro zu. Da gleichzeitig die Konjunktur noch anzog, nahm die Verschuldungsquote leicht auf 55,8 Prozent ab. Im ersten Quartal hatte sie noch bei 56,7 Prozent gelegen. Die Bundesbank berücksichtigt bei ihren Berechnungen zum Geldvermögen neben Bargeld, Bankeinlagen und Wertpapieren auch Ansprüche gegenüber Versicherungen. Wie sich das Geldvermögen in der Bevölkerung verteilt, geht aus den Daten nicht hervor.

Geldvermögen der Deutschen sinkt wegen Börsenverlusten erneut

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.